Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kaum Schönheitsschlaf für die Missen

©Silvia Schachermayer mit Miss Vorarlberg Sophie, Vizemiss Jennifer udn Laufstegtrainierin Yvonne Rueff.
Intensive Vorbereitungen für die Miss-Austria-Wahl in Baden bei Wien haben begonnen.
Vorbereitung zur "Miss Austria"-Wahl

An viel Schönheitsschlaf ist bei Vorarlbergs Missen Sophie (18) und Jennifer (20) in dieser Woche nicht zu denken. Seit Montag trainieren sie in den Räumlichkeiten des Grand Casino in Baden bei Wien für das große Miss-Austria-Wahl-Finale, das morgen, Donnerstag, stattfindet. Um 7.30 Uhr früh heißt es für die Mädchen: Raus aus den Federn und auf zum Laufstegtraining mit Tanzschullehrerin Yvonne Rueff. „Zum Glück dürfen wir noch mit flachen Schuhen proben“, erzählt Sophie erleichtert. Insgesamt fünf Choreografien gilt es bis Donnerstag zu verinnerlichen. „Es ist schon eine Herausforderung, sich alle Schritte zu merken“, meint Jennifer, die beim Finale als erste den Laufsteg betreten wird. Ex-Miss-Austria und nunmehrige Chefin der Miss Austria Corporation, Silvia Schachermayer, zeigt sich jedenfalls schon zum Auftakt der Proben begeistert von den Ländle-Missen. „Sie machen sich sehr gut. Beide sind ehrgeizig und topmotiviert.“ Dem Finale im Casino blicken die hübschen Vorarlbergerinnen positiv entgegen. „Wir versuchen, locker an die Sache heranzugehen, auch wenn die Nervosität langsam steigt“, erzählt Sophie.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Special Miss Aktuell
  • Kaum Schönheitsschlaf für die Missen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen