Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Katzenmord in Thüringen?

Thüringen –  In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat sich in Thüringen eine Tragödie abgespielt. Familie Löschnig fand ihre drei Katzen tot auf dem Grundstück der Nachbarn. Die Polizei und der Tierschutz ermitteln.
Intervie mit Familie Löschnig

„Sie hatten alle drei einen sehr unterschiedlichen Charakter und irgendwie kamen die drei Kätzchen wie gewollt in unsere Familie“, beschreibt eine der Töchter von Frau Löschnig die Katzen, die die Familie in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verloren haben.

Normalerweise waren die Katzen zwar draußen, aber immer gleich zur Stelle, wenn man sie gerufen hat. Doch am Mittwochnachmittag kam keine der Katzen mehr zum Futter fressen nach Hause. „Auf einmal höre ich, wie die Nachbarin uns ruft  – da haben wir alle nur noch gehofft, dass es nicht wegen unseren Katzen ist“, erzählt eine andere Löschnig Tochter. Es ist fast ein Fluch, der auf der Familie liegt. Denn bereits vor gut zwei Jahren hat die Familie schon einmal eine Katze verloren. Die Ursache hatten sie damals auch untersuchen lassen. Das Tier wurde vergiftet und starb qualvoll. Und nun deuten wieder die Anzeichen auf eine Vergiftung, von der nicht klar ist woher sie kommen könnte. Die Familie hat zwei der drei Kadaver zur Untersuchung eingeschickt, da sie der Ursache nun endlich auf die Spur kommen wollen. „Wir möchten ja niemanden beschuldigen, aber es ist auf jeden Fall klar für uns, dass etwas nicht mit richtigen Dingen zu gegangen sein kann“, meint Katharina Löschnig, die Erfahrung als Tierarzthelferin hat.

Die Angst bleibt

Bis das Unglück geklärt ist bleibt natürlich die Angst vor weiteren Angriffen oder Unfällen durch Vergiftung. „Alleine wegen der kleinen Julia ist es sehr gefährlich, wenn sie etwas in den Mund steckt oder in Kontakt mit diesem Gift kommt“, sorgt sich die Familie. Durch die Ereignisse wird auf den verbliebenden Hund und die Schildkröten besonders geachtet, dass sie nicht unbeaufsichtigt sind oder etwas fressen was nicht die Familie selbst verabreicht hat.

Interview mit Familie Löschnig

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Thüringen
  • Katzenmord in Thüringen?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen