AA

Kattowitz: Inhaber nicht verpflichtet

Die Inhaber der eingestürzten Messehalle bei Kattowitz sind offenbar per Gerichtsentscheid von der Verpflichtung befreit gewesen, die Dächer ihrer Gebäude von Schneelasten zu befreien.

Wie polnische Medien am Donnerstag berichteten, strengte die Inhabergesellschaft MTK nach einem Schaden am Hallendach im Jahr 2002 einen Entschädigungsprozess gegen ihre Versicherung an.

Diese hatte die Zahlung mit dem Hinweis verweigert, die Inhaber hätten das Dach nicht vom Schnee befreit. Das Gericht erklärte in seinem Urteil jedoch, es gebe keine Pflicht zum Wegräumen des Schnees. Ein Vertreter des polnischen Justizministeriums bezeichnete das Urteil als „erschütternd“. Eine sofortige Untersuchung sei angeordnet worden. Bei dem Einsturz der Halle am Samstag starben mindestens 63 Menschen.

Die Behörden wollten am Donnerstag vorsichtig mit dem Abbau der eingestürzten Stahlkonstruktion des Gebäudes beginnen. Unter den Trümmern werden noch weitere Leichen vermutet. Das schneebedeckte Dach der Halle war am Samstag während einer internationalen Brieftaubenausstellung eingestürzt. Die Behörden warfen den Betreibern vor, das Dach nicht ausreichend vom Schnee geräumt zu haben, so dass es unter der tonnenschweren Last zusammenbrach. Erste Untersuchungen des Gebäudes ergaben laut Staatsanwaltschaft zudem zahlreiche Fehler am Bau. Es ist jedoch unklar, ob sie die Unglücksursache waren. Ein am Bau beteiligter Ingenieur, der nach dem Unglück versuchte sich das Leben zu nehmen, wurde unter Polizeiüberwachung gestellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kattowitz: Inhaber nicht verpflichtet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen