AA

"Katrina"-Opfer gewinnt 97 Millionen Dollar in Lotterie

Ein Mann, der in der Hurrikan-Katastrophe "Katrina" zwei Häuser verlor, hat nun in einer Lotterie 97 Millionen Dollar (63,2 Millionen Euro) gewonnen. Der 73-jährige Carl Hunter hatte das Siegerlos bereits am 16. Jänner an einer Tankstelle im New Orleanser Vorort Metairie gekauft, aber jetzt erst seinen Gewinn geltend gemacht.

Der Chef einer Baufirma sagte zur Begründung, er sei noch mit einigen Bauarbeiten nach dem Hurrikan von 2005 beschäftigt gewesen. Jetzt wolle er sich zur Ruhe setzen.

Von dem Lottogewinn bleiben ihm nach Abzug von Steuern 33,9 Millionen Dollar (22,1 Millionen Euro). Den Haupttreffer habe er übrigens nur gezogen, weil seine Frau ihn noch einmal zum Milch kaufen in die zwei Häuserblocks entfernte Tankstelle geschickt habe. Einen Dollar vom Wechselgeld habe er in ein Extra-Los investiert. Hunter spielt regelmäßig in der Powerball-Lotterie mit und hatte damals schon sein “reguläres” Ticket – eine Niete – für die Woche erworben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • "Katrina"-Opfer gewinnt 97 Millionen Dollar in Lotterie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen