AA

Katholische Politiker nicht für Abtreibung

Katholische Politiker müssen bei Fragen der Abtreibungsgesetzgebung ihrem Glauben gemäß entscheiden, so der designierte Kardinal Levada laut Kathpress-Meldung vom Dienstag.

Das bekräftigte der Präfekt der Glaubenskongregation, der designierte Kardinal William Levada, jetzt in einem Interview mit dem „Time Magazine“. Es gebe bestimmte Grundsätze, die Katholiken als Teil des Evangeliums Jesu annehmen müssten, so Levada laut Kathpress-Meldung vom Dienstag.

Bei katholischen Politikern, die für ein Recht auf Abtreibung eintreten, müsse man sich wirklich fragen, wie sie diese Position mit dem eigenen Glauben vereinbaren können. „Vielleicht sollten sie so ehrlich sein, einzugestehen, dass sie offenbar nicht gleichzeitig ihren Glauben praktizieren und Politiker sein können“, so der Präfekt der Glaubenskongregation.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Katholische Politiker nicht für Abtreibung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen