Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Kate Moss ist nicht erotisch"

Die ausufernden Partys mit ihrem Freund Pete Doherty sind offenbar nicht spurlos an Supermodel Kate Moss vorübergegangen. Die Leser eines britischen Magazins finden Model nicht mehr schön.   

Die 33-Jährige droht von der alljährlich vom britischen Männermagazin FHM veröffentlichten Liste der 100 erotischsten Frauen gestrichen zu werden, wie das Boulevardblatt „The Sun“ am Montag auf seiner Website berichtete. In der Modewelt gelte Moss als eine der schönsten Frauen überhaupt, sagte FHM-Herausgeber Chris Bell demnach. Diese Ansicht werde von den Lesern des Magazins aber nicht mehr geteilt. Kates offenbar „hartes Partyleben“ fordere seinen Tribut. Sie sehe mittlerweile ein bisschen „verwittert“ aus.

Den Angaben zufolge fehlen dem superdünnen Model noch tausende Stimmen, um es wieder auf die Liste zu schaffen. Schon im vergangenen Jahr war Moss nur auf einem beschämenden 87. Platz gelandet. Gute Chancen auf den ersten Platz erhofft sich den Angaben zufolge das britische Pinup-Mädchen Keeley Hazell. Sie konkurriert gegen Schauspielerin Keira Kneightley, die von den FHM-Lesern 2006 zur erotischsten Frau gewählt worden war.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • "Kate Moss ist nicht erotisch"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen