AA

Kate Moss bleibt ein "Idealtyp"

Modeschöpfer Karl Lagerfeld (67) hält das britische Model Kate Moss (31) auch nach ihrem Kokain-Skandal für eine Frau mit Vorbildfunktion.

Mit ihrem Look repräsentiere sie einen „Idealtyp“, mit dem sich „mehr als eine Generation junger Frauen identifizieren“ könne, meinte Lagerfeld im Frauenmagazin „Amica“. Ihre Modernität weise über die Mode hinaus. Moss sei eine Frau mit einzigartiger Aura und persönlicher Kraft.

„An ihr ist nichts Berechnendes“, erklärte Lagerfeld. Im vergangenen Sommer hatte Moss mehrere Werbeverträge verloren, nachdem sie beim Drogenkonsum gefilmt worden war. Nach dem Skandal entschuldigte sie sich öffentlich und verbrachte einen Monat in einer Klinik in den USA. Inzwischen hat sie laut „Amica“ wieder mehrere neue Werbeverträge.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Kate Moss bleibt ein "Idealtyp"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen