Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kasperle auf den Bär gekommen

Die Kinder eiferten heftig mit und halfen dem Kasperle sein Abenteuer zu bestehen
Die Kinder eiferten heftig mit und halfen dem Kasperle sein Abenteuer zu bestehen
Dornbirn. Das Kasperletheater im Spielboden gehört seit langem schon zum festen Programmpunkt und darf somit auch nicht in der Herbst-Kinderreihe fehlen.
Kasperltheater am Spielboden
Hinter die Kulissen...

Das Puppentheater erfreut sich bei der Bevölkerung stets großer Beliebtheit. Die letzte Geschichte handelte von einem Bären.

Trotz vielen anderen Veranstaltungen in Dornbirn erfreute sich das Kasperle an den vielen Besuchern (Kinder, Mamas, Papas, Onkel, Tanten, Hebammen, Röntgenassistentinnen und Lehrern – siehe Video) und bewahrte einen Höhlenbewohner davor, von einem Braunbären angefallen zu werden. Ganz schön war der Beginn, als für ein Kind, welches Geburtstag hatte, ein Ständchen gesungen wurde und dann noch einmal für alle Kinder, die Geburtstag hatten.

Nach der Vorstellung gibt es immer etwas ganz spezielles. Alle interessierten Kinder dürfen einen Blick hinter die Kulissen werfen und ganz genau schauen gehen, wie so ein Kasperletheater aufgebaut ist, mit welchen Tricks und “Spezialeffekten” gearbeitet wird und wer mag, kann Kasperle, Seppl, das Krokodil oder Hexe Lakmira auch angreifen.

Die nächsten Kasperletheater finden am 31. Oktober und 28. November statt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Kasperle auf den Bär gekommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen