Kaschmir: Zahl der Opfer auf 87.000 gestiegen

Einen Monat nach der Erdbebenkatastrophe in Kaschmir hat sich die Zahl der Todesopfer auf 87.350 erhöht. Das teilte das pakistanische Finanzministerium am Dienstag in Islamabad mit.

Einer gemeinsamen Zählung der Weltbank und der Asiatischen Entwicklungsbank zufolge seien in Pakistan nicht wie angenommen 73.000 Menschen ums Leben gekommen, sondern 86.000. Im indischen Teil Kaschmirs kostete das Beben vom 8. Oktober 1.350 Menschen das Leben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kaschmir: Zahl der Opfer auf 87.000 gestiegen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.