AA

Kaschmir: Weiterer Grenzübergang geöffnet

Pakistan und Indien haben einen weiteren Grenzübergang in der Kaschmir-Region geöffnet, um die Hilfe für die Opfer des verheerenden Erdbebens vom Oktober zu beschleunigen.

Unter dem Applaus der Zuschauer von beiden Seiten der Grenze reichten sich zwei Armeevertreter Indiens und Pakistans auf einer Fußgängerbrücke über dem Kishen-Ganga-Fluss die Hände. Angesichts der winterlichen Temperaturen und wegen drohender Epidemien stehen die Hilfsorganisationen unter hohem Druck, zehntausende Überlebende des Erdbebens mit Hilfsgütern und Medikamenten zu versorgen.

Die Regierungen von Indien und Pakistan hatten sich unter dem Eindruck der Katastrophe darauf geeinigt, nacheinander fünf Übergänge an der umstrittenen Grenzlinie im geteilten Kaschmir zu öffnen. In der kommenden Woche sind zwei weitere Grenzöffnungen geplant. Bei dem Beben der Stärke 7,6 waren am 8. Oktober im Norden Pakistans nach Regierungsangaben mehr als 73.000 Menschen ums Leben gekommen; Hilfsorganisationen sprechen sogar von 86.000 Toten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kaschmir: Weiterer Grenzübergang geöffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen