Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Karriereende oder Amt als Bundestrainer

Günter Inmann könnte neuer Bundestrainer werden
Günter Inmann könnte neuer Bundestrainer werden ©Luggi Knobel
Vorarlbergs Bahnengolfer sind in der kürzlich erschienenen Weltrangliste in der Jugend und allgemeinen Klasse in den Top 5 vertreten. Allerdings könnte Günter Inmann seine aktive Karriere nun beenden und ist als Bundestrainer eine heiße Aktie.
Inmann, Spies und Jehle ganz stark

Die sehr guten internationalen Platzierungen der letzten Jahre schlagen sich zum Ende des alten bzw. Anfang des neuen Jahres auch immer wieder in den Weltranglistenplatzierungen nieder.
So konnte sich der 18 – jährige Bludenzer Junior Spies Fabian mit dem Vize – Europameistertitel bei der EM 2015 viele Punkte sichern und kletterte in der Weltrangliste vom 6. auf den dritten Rang. Vor ihm nur noch der deutsche Manuel Szablikowski und der Oberösterreicher Weibold Julian, der allerdings in 2016 in die allgemeine Klasse rutscht.

Bei den Damen konnte sich die 21 – jährige Feldkircherin Jehle Lara, die für den BGSC Klaus spielt, nach dem ersten Jahr in der Allgemeinen Klasse in der Spitze festsetzen und kletterte vom 18. auf den fünften Rang und ist somit beste Österreicherin in diesem weltweiten Ranking.

Bei den Herren konnte sich der Hohenemser Inmann Günter, der für den UBGC Dornbirn spielt, wieder vom dritten auf den zweiten Rang vorschieben. Vor ihm ist nur noch der deutsche Geist Alexander.

Leider wird es jedoch im Nationalteam einen Aderlass aus Vorarlberger Sicht geben, da sich Inmann Günter nach 30 Jahren Bahnengolf und 22 Jahren im Nationalteam etwas aus der Szene zurückziehen wird. Fix ist derzeit nur dass er 2016 nicht mehr im Nationalteam spielen wird. Was danach weiter passieren wird ist noch komplett offen. Von einem Wiedereinstieg als Spieler ins Nationalteam, über ein Engagement als (Bundes) Trainer oder auch einem gänzlichen Karriereende ist alles möglich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Karriereende oder Amt als Bundestrainer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen