AA

Karatekas trumpften groß auf

Für positive Schlagzeilen sorgten am Wochenende die heimischen Karatekämpfer. Bei der Shotokan-Stilrichtungs-WM in Chicago/USA holte Christoph Haller drei Medaillen, Bianca Ellensohn gewann Bronze bei der EM.

Der für den KC Höchst startende Fußacher Christoph Haller gewann im Kata-Einzel der Kadetten hinter Teamkollege Thomas Kaserer Silber. Im Kumite der Junioren erreichte das ÖKB-Duo die Ränge zwei und drei, im Teambewerb gab es gemeinsam mit Florian Neissl eine weitere Silbermedaille für den am 17. Dezember 18 Jahre alt werdenden Schüler des BG Bregenz-Blumenstraße. Im Kumitebewerb der Herren schieden Emanuel Riedmann (KC Lustenau) und Jean-Marc Mayer (KC Recycling Loacker Götzis) im Viertelfinale aus. Mit vier Gold-, sechs Silber- und zwei Bronzemedaillen sicherte sich Österreich auch Rang eins in der Nationenwertung.

Bronze für Ellensohn
Bei den gleichzeitig durchgeführten Goju-Ryu-Europameisterschaften im Budocenter in Wien erkämpfte sich Bianca Ellensohn (KC Recycling Loacker Götzis) als einzige Vorarlberger Starterin im Kumite bis 53 kg die Bronzemedaille. Für die 22-jährige Götznerin war es nach dem “Doppelpack” (bis 53 kg und Teambewerb) bei den Shito-Ryu-Europameisterschaften 2004 der größte sportliche Erfolg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Karatekas trumpften groß auf
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.