Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Karate-EM für Kinder

Am 4. und 5. Juni gingen im Centro di Sportivo in Caorle (Ita) die 14. Trofeo Karate Tradizionale (EM für Kinder) über die Bühne. Vorarlbergs Teilnehmer gewann zwei Mal Gold und 1 Mal Bronze für Österreich.

Das größte europäische Karateturnier für Kinder wurde vom Italienischen Verband für Traditionelles Karate organisiert. Rund 1000 Karateka aus 11 Ländern gingen – aufgeteilt in 35 Pools – an den Start. In der zum Bersten gefüllten Halle waren auch vier Karateka aus Vorarlberg: Sabrina Hollenstein und Timea Florus vom Samurai-Karate-Klub Bregenz sowie Armin Alili und Patrick Böhm vom Busido Karate-Klub Feldkirch. Hollenstein ging in der Kategorie D (Kinder 11-12 Jahre blue belt ) an den Start, mit 49 Teilnehmern die zweit größte Gruppe in diesem Turnier. Angespornt durch die gute Leitung ihrer Klubkollegin Timea Florus (sie holte Bronze in der Gruppe Kinder 11-12 Jahre orange belt), konnte sie die Kampfrichter durch eine perfekte Leistung überzeugen und die Goldmedaille für Österreich gewinnen. Bei den Jungs konnte sich Armin Alili in der Kategorie D ( Kinder 11-12 Jahre brown belt) durchsetzen und ebenfalls Gold holen. Patrick Böhm rundete mit einem 5. Platz die hervorragenden Leistungen der Karateka aus Vorarlberg ab.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Karate-EM für Kinder
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.