AA

Karasek muss gehen

Pünktlich zum Trainingsstart gab´s den großen Knalleffekt bei Casino SW Bregenz. War im Vorjahr Trainer Ove Flindt der Leidtragende, so erwischte es nun Florian Karasek.

Der Verein wirft dem Verteidiger vor rufschädigendes Verhalten vor. Für SW-Chef Hans Grill ein Grund zu handeln. Nur zehn Tage nach seinem 26. Geburtstag wurde Karasek mit sofortiger Wirkung vom Training suspendiert. “Er kann sich einen neuen Verein suchen”, so Grill. Ex-Kapitän Lars Unger kam mit einer Abmahnung davon. Der Deutsche soll ebenfalls am Ort des Geschehens gewesen sein. Ansonsten konnte Trainer Regi van Acker bis auf den verkühlten Jiri Rosicky und den beim Bundesheer befindlichen Mario Konrad den gesamten Kader zum Trainingsstart begrüßen.

Mit dabei die Neuerwerbungen Dickhaut, Bolter und Pekala. Zu 99 Prozent fixiert ist die Verpflichtung des norwegischen Teamspielers Björn Otto Bragstad. Der 31-Jährige – aus seinem Vertrag bei Derby County (bis 2005) ausbezahlt – soll die nächsten zwei Jahre
den SW-Bregenz-Dress tragen. Den ontakt zum Norweger hat Jan Ove
Pedersen geknüpft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Karasek muss gehen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.