Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kapitaler Fehler von Kahn

Die Minimalisten von Juventus Turin sowie Olympique Lyon sind am Mittwoch dem FC Chelsea und Inter Mailand ins Achtelfinale der Champions League gefolgt. Ruud van Nistelrooy erzielte vier Tore für Manchester United.

Juve besiegte im Schlager den FC Bayern wie vor zwei Wochen mit 1:0 und steht nach dem vierten Minimalst-Erfolg als Aufsteiger fest. Bei der 0:1-Niederlage gegen Juve ließ Oliver Kahn 13 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit einen Schuss von Ibrahimovic abprallen, Del Piero staubte zum Siegtreffer ab. Makaay hatte in der 93. Minute den Ausgleich auf dem Fuß, doch Torhüter Buffon gerade noch seine Finger am Ball. Damit müssen die Bayern, die durch Schweinsteiger einen Lattenschuss verzeichnet hatten, wieder zittern. Im zweiten Spiel der Gruppe schaffte Maccabi Tel Aviv die große Sensation. Israels Vizemeister feierte gegen das völlig enttäuschende Ajax den ersten Sieg in der Eliteliga. Dego schoss Maccabi mit einem Doppelschlag (49., 56.) zum historischen Erfolg.

Der Dreikampf um die zwei Aufstiegsplätze zwischen Bayer Leverkusen, Dynamo Kiew und Real Madrid (je 7 Punkte) fand in der Gruppe B seine Fortsetzung. Zwei Wochen nach der 1:0-Niederlage in Madrid vergab Dynamo Kiew vor 80.000 Zuschauern die Chance auf die Revanche. Yussuf (13.) und Verpakovskis (23.) brachten die Gastgeber mit 2:0 hoch verdient in Führung, doch das Star-Ensemble kämpfte sich zurück. Raul schaffte den Anschlusstreffer (38.), Figo gelang aus einem Elfmeter der Ausgleich (44.). Keine Zuschauer, wenig Spannung, aber zumindest zwei Tore gab es im Olympiastadion von Rom beim Gastspiel von Bayer Leverkusen. AS Roma musste nach dem Spielabbruch gegen Kiew die Partie unter Ausschluss der Öffentlichkeit austragen und vergab im Geisterspiel wohl endgültig die Aufstiegschance. Berbatow (84.) brachte Leverkusen in Führung, doch Montella (93.) verdarb den Deutschen noch die Siegesfeier.

Ähnlich spannend geht es in Gruppe A, in der Olympiakos Piräus, FC Liverpool (je 7) und AS Monaco (6) nur durch einen Punkt getrennt sind, in die ausstehenden zwei Runden. Der FC Liverpool gewann bei Deportivo La Coruna mit 1:0, Olympiakos besiegte dank eines Schürrer-Tors (84.) Monaco ebenfalls mit 1:0.

Die Gruppe D scheint bereits gelaufen. Lyon schaffte gegen Fenerbahce mit einem 4:2 den Aufstieg, ManU ist mit fünf Punkten Vorsprung auf die Türken ebenfalls bestens auf Kurs. Im Old Trafford schoss sich Ruud van Nistelrooy gegen Sparta Prag mit vier Toren (14., 25./Elfmeter, 60., 92.) den Frust über die Sperre in der Meisterschaft von der Seele.

Gruppe A:
Olympiakos Piräus – AS Monaco: 1:0 (0:0)
Deportivo La Coruna – FC Liverpool: 0:1 (0:1)

Gruppe B:
Dynamo Kiew – Real Madrid: 2:2 (2:2)
AS Roma – Bayer Leverkusen: 1:1 (0:0)

Gruppe C:
Bayern München – Juventus Turin: 0:1 (0:0)
Maccabi Tel Aviv – Ajax Amsterdam: 2:1 (0:0)

Gruppe D:
Olympique Lyon – Fenerbahce Istanbul: 4:2 (1:1)
Manchester United – Sparta Prag: 4:1 (2:0)

Link zum Thema:
UEFA.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Kapitaler Fehler von Kahn
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.