Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kantersiege vor dem Derby

Erfolgreiches Wochenende für die Ländle-Teams in der Women Handball League. Sowohl der HC MGT BW Feldkirch (31:16) als auch der SSV Dornbirn-Schoren (41:25) feierten im ersten Spiel im neuen Jahr Kantersiege.

Zunächst präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Christian Fischer nach der 47-tägigen Wettkampfpause in sehr guter Verfassung. Von Beginn an machten Spielmacherin Jadranka Todorovic und Co. einen entschlossenen Eindruck und hatten die Gäste, bis zu Spielbeginn in der Tabelle vor ihnen platziert, in jeder Phase der Partie im Griff. Mit dem ungefährdeten 31:16-Erfolg überholten die Feldkircherinnen in der Tabelle Korneuburg und nehmen nun mit sieben Punkten aus 13 Spielen Platz fünf ein.

15 Stunden später erwischte der SSV Dornbirn-Schoren einen wunschgemäßen Start ins neue Jahr. Das Team von Neo-Trainer Tamer Cirit feierte mit 41:25 den zweiten doppelten Punktgewinn in dieser Saison und gab die “rote Laterne” an den Maroltinger HC ab. Die Messestädterinnen, bei denen Neuzugang Sanja Vlaskalic aufgrund einer Fingerverletzung nach einem Kurzeinsatz ausschied, wussten durch druckvollen Tempohandball und schöne Kombinationen zu überzeugen.

Am Samstag (18 Uhr) kommt es in der Reichenfeldhalle zum zweiten Ländle-Derby in der WHL. Das erste Spiel gewann Feldkirch mit 40:32-Toren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Kantersiege vor dem Derby
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.