AA

Kantersieg von Bregenz in Schwaz

Spitzenreiter Krems, Margareten, Meister Bregenz und Linz haben die Semifinaltickets in der Handball Liga Austria (HLA) praktisch fix in der Tasche. Hard hat das "Spiel der letzten Chance" verloren. | Tabelle

Das Spitzenquartett feierte am Freitagabend in der zehnten Meister-Playoff-Runde sichere Auswärtssiege und setzte sich damit weiter von den restlichen Klubs ab. Krems dominierte bei Cupsieger Hard von Beginn weg und setzte sich am Ende vor 800 Zuschauern, die bei freiem Eintritt in die Sporthalle am See gekommen waren, um ihr Team im Spiel der letzten Chance anzufeuern, 33:27 durch. Damit verloren die Vorarlberger das vierte Saisonduell gegen die Niederösterreicher.

Bregenz gab sich keine Blöße, “zerlegte” Schlusslicht Schwaz 33:18 und blieb damit Tabellendritter vor den weiterhin punktegleichen Linzern. Im großen Schlager der 11. Runde des Meister-Playoffs kommt es am Sonntag zum direkten Duell um Platz drei, wenn Linz in Bregenz gastiert.

HC Hard – UHK Krems: 27:33 (11:17)
Teufelsarena, 800, SR Pann/Pichler
Beste Werfer: Libergs 7, Friede 5 bzw. Schierer 9, Thaqi 8

ULZ Schwaz – A1 Bregenz: 18: 33 (9:17)
Sporthalle Ost, SR Mohler/Garaus
Beste Werfer: Knapp 7, Gowin 4 bzw. Galic 7, Wilczynski 7

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Kantersieg von Bregenz in Schwaz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.