AA

Kantersieg gegen Chambery

Perfekte Abwehr der Wolfurter
Perfekte Abwehr der Wolfurter
Wolfurt gegen Chambery

Wolfurt. Im letzten Heimspiel der Saison gegen die Franzosen aus Chambery erwischte der RHC Wolfurt einen ausgezeichneten Start.

Schon nach wenigen Minuten nutze Eberle die Gelegenheit, um seine Farben in Führung zu schießen. Die sehr offensiv ausgerichteten Franzosen drückten in der Folge auf den Ausgleich, scheiterten aber immer wieder an der Wolfurter Defensive oder dem glänzend haltenden Roman Mohr. Wolfurt blieb zu jedem Zeitpunkt gefährlich, Martin Laritz und Tobias Winder nach schöner Wolf-Vorarbeit erspielten eine 3:0-Pausenführung.
Wolfurts Start in die zweite Halbzeit war furios, nach 35 Sekunden lenkte Joachim Mohr einen Schuss zum 4:0 ab. Auch auf den postwendenden Anschlusstreffer reagierte Wolfurt gelassen. In dieser Phase saß beinah jeder Schuss des Heimteams und Eberle, Winder, Zehrer und Haller erhöhten in nur 7 Minuten auf 9:1. Chambery gab zu keinem Zeitpunkt das Spiel verloren, scheiterte immer wieder an Mohr im Wolfurter Kasten. Die Kirchberger-Jungs erzielten sogar noch zwei weitere Treffer zum 11:2-Endstand.
Wolfurts Effektivität vor dem gegnerischen Tor gab den Ausschlag zu diesem klaren Heimsieg, Chambery seinerseits konnte seine Chancen nicht nutzen und musste sich mit einer zu hohen Niederlage auf den Heimweg machen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wolfurt
  • Kantersieg gegen Chambery
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen