AA

Kämpfe zwischen Hamas und Fatah

Bei internen Kämpfen zwischen Anhängern der radikal-islamischen Hamas und der Fatah-Bewegung des palästinensischen Präsidenten Abbas si

nd mindestens vier Menschen getötet worden. Bei einer Explosion eines Gebäudes im Gazastreifen ist zudem ein Hamas-Mitglied getötet worden. Arabische Banken schlossen ihre Filialen im Gazastreifen.

In einem Flüchtlingslager westlich von Gaza wurden zwei Fatah- Mitglieder getötet und einer schwer verletzt, berichteten Augenzeugen. Eine schwangere Frau sei im südlichen Gazastreifen getötet worden. Ihr Schwager wurde getötet und ihr Ehemann sowie ihre Tochter schwer verletzt. Die Männer sind Anhänger der Hamas. Ihr Auto sei von Kugeln durchsiebt worden, berichteten palästinensische Augenzeugen.

Bei einer Explosion in einem Gebäude im nördlichen Gazastreifen ist am Montag ein Hamas-Mitglied getötet worden. Nach Angaben aus palästinensischen Sicherheitskreisen wurden zudem mehrere Palästinenser verletzt. Der genaue Hintergrund der Explosion, die sich in einem Haus im Flüchtlingslager Jebalia ereignete, war zunächst unklar.

Nach heftigen Protesten von Beamten der palästinensischen Autonomiebehörde haben zwei arabische Bankfilialen in Gaza am Montag ihre Tore geschlossen. Die Palästinenser hatten aus Wut über ihre ausbleibenden Gehälter die Bankgebäude angegriffen. Wegen der Streichung der Finanzhilfen der EU und Israels haben viele Angestellte der Autonomiebehörde seit März kein Gehalt erhalten.

Abbas will nach Angaben eines Fatah-Sprechers am Dienstag eine Volksbefragung über eine Zwei-Staaten-Lösung mit Israel anordnen. Dies bestätigte auch SPÖ-Chef Gusenbauer, der Abbas am Sonntag in Ramallah getroffen hatte. Das Referendum dürfte die Spannungen weiter verschärfen. Die Hamas hatte ein Referendum als „illegal“ zurückgewiesen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kämpfe zwischen Hamas und Fatah
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen