Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kampf um Top 3 Platz

©Kurt Schmidle
Am 18. April geht es für die BW Damen erstmals in der Vereinsgeschichte um die Möglichkeit, einen Endrang unter den ersten 3 zu erreichen.

Mit einem Sieg gegen den SSV Dornbirn Schoren könnte ein großer Schritt in diese Richtung getan werden. Die Dornbirnerinnen liegen nur 3 Punkte hinter den Feldkircherinnen und wollen auch ihrerseits diese einmalige Chance nützen. Es dürfte wohl das bisher brisanteste Derby werden, noch nie hatten beide Teams eine derart gute Chance auf einen Spitzenplatz. Durch den Sieg im ÖHB- Cup Halbfinale wird Dornbirn sicher sehr selbstbewusst in die Reichenfeldhalle kommen, wo eine hochmotivierte Jegenyes Truppe ebenfalls alles in die Waagschale werfend wird. Für das Publikum ist eine Spitzenspiel jedenfalls garantiert: Beide Teams spielen einen sehr schnellen und attraktiven Handball, ein wahrer Leckerbissen für alle Vorarlberger Handballfans. Feldkirch Coach Alpar Jegenyes muss wahrscheinlich auf Ivana Dolovic verzichten, ansonsten sind alle Spielerinnen fit.

Samstag, 18. April, 18:15
HC MGT BW Feldkirch – SSV Dornbirn Schoren
SR Stangl/Posch, Reichenfeldhalle

Quelle: HC BW Feldkirch

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Kampf um Top 3 Platz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen