Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kampf gegen Steuerhinterziehung in Griechenland halbherzig

Griechenland würde bei Steuerhinterziehung zu wenig durchgreifen.
Griechenland würde bei Steuerhinterziehung zu wenig durchgreifen. ©APA
Griechenland macht einer Zeitung zufolge im Kampf gegen Steuerhinterziehung kaum Fortschritte.

Eine vor fünf Jahren überreichte Liste von mutmaßlichen Schwarzgeldkonten bei dem Geldhaus HSBC sei kaum bearbeitet worden, berichtete das “Handelsblatt” (Donnerstagausgabe). Von 2.092 Fällen seien bisher 49 geprüft und eine Steuerschuld von gerade einmal 31,3 Mio. Euro festgestellt worden.

40 Mrd. Euro vorenthalten

Experten gingen dagegen davon aus, dass bis zu 40 Mrd. Euro dem Athener Fiskus vorenthalten werden. Das Blatt berief sich auf einen Brief des griechischen Finanzministers Yanis Varoufakis an den SPD-Politiker Joachim Poß, der der Zeitung vorliege. (APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Kampf gegen Steuerhinterziehung in Griechenland halbherzig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen