AA

Kalifornien: Sechs von 23 Brandherden noch aktiv

©APA (epa)
Mehr als eine Woche nach Ausbruch der schweren Waldbrände in Kalifornien gibt es Hoffnung auf ein Ende der Bedrohung: Von ursprünglich 23 Brandherden können noch sechs als „aktiv“ bezeichnet werden. Diese Feuer sind zur Hälfte unter Kontrolle.

Aldridge widersprach jedoch früheren Behördenangaben, nach denen keine Häuser mehr bedroht seien. Mindestens 3200 Gebäude seien weiter gefährdet. Die Meteorologen hätten für die kommende Tage Trockenheit und einen wieder stärker werdenden Wind vorausgesagt. „Wir müssen auf jeden Fall wachsam bleiben“, sagte Aldridge.

Die Sprecherin äußerte sich zufrieden über die Fortschritte im Kampf gegen die Brände. Sie hoffe, dass die Feuer in einigen Tagen unter Kontrolle seien, sagte Aldridge. Der größte Brand, der auf einer Fläche von mehr als 80.000 Hektar in der Umgebung von San Diego gewütet hatte, sollte nach ihren Angaben möglicherweise im Lauf des Dienstags eingedämmt sein. Wegen der ungünstigen Wetterlage wolle die Feuerwehr aber noch nicht den Sieg über die Brände verkünden, betonte Aldridge. „Noch sind wir also nicht sicher.“ Gut 15.000 Feuerwehrleute sind nach Behördenangaben weiter im Einsatz.

Die am Sonntag ausgebrochenen Waldbrände gehörten zu den schlimmsten in der Geschichte Kaliforniens. Sie vernichteten im Süden des US-Bundesstaats bisher mehr als 200.000 Hektar Land und zerstörten 1800 Häuser. In den Flammen kamen sieben Menschen ums Leben, 64 wurden verletzt. Von den 640.000 Menschen, die seit dem Beginn der Brände aus ihren Häusern geflohen waren, befinden sich nur noch etwa 1100 in Notunterkünften.

Nach Schätzungen von Versicherungsexperten könnte sich der durch die Brände verursachte Schaden auf umgerechnet mehr als 1,1 Milliarden Euro belaufen. Popstar Gwen Stefani kündigte am Montag an, die Einnahmen aus ihrem Konzert in San Diego den Opfern der Brandkatastrophe zu spenden. „Zuerst dachte ich, ich müsse die Show aus Respekt vor den Opfern absagen“, sagte Stefani einem lokalen Rundfunksender. „Aber dann dachte ich, es gibt auch eine nützlichere Lösung.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kalifornien: Sechs von 23 Brandherden noch aktiv
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen