Kalifornien: Hollywoodvillen bedroht

Die Besitzer von Luxusvillen in den Hügeln von Hollywood sind am Dienstag mit dem Schrecken davongekommen. Luxushäuser durch Feuerwehr-Großeinsatz gerettet.

Dichte Rauchwolken eines Buschfeuers im Benedict Canyon bei Los Angeles hatten die Häuser eingehüllt. Durch den Großeinsatz von 250 Feuerwehrleuten konnte ein Übergreifen der Flammen im letzten Augenblick verhindert werden.

Nach Angaben der Feuerwehr musste ein erschöpfter Brandbekämpfer per Helikopter in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach sechs Stunden war das Feuer weitgehend eingedämmt.

Unterdessen kämpfen etwa 1.000 Feuerwehrleute im Süden des Westküstenstaates nahe San Diego weiter gegen ein hartnäckiges Buschfeuer. Mehr als 6.000 Hektar Land sind bereits verbrannt.

Die Feuerwehrleute erhielten am©Dienstag Hilfe von einem „Supertanker“, sagte eine Sprecherin der Forstbehörde der Zeitung „San Diego Union Tribune“. Ein umgerüsteter Jumbo-Jet, der 45 000 Liter Wasser fasst, lud mehrere Male seine Wasserfracht über den Flammen ab.

Drei Ortschaften waren von dem Feuer bedroht. 80 Häuser wurden vorsichtshalber geräumt. Möglicherweise sei das Feuer nahe der kalifornischen-mexikanischen Grenzen beim Campieren von illegalen Einwanderern verursacht worden, hieß es.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kalifornien: Hollywoodvillen bedroht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen