AA

"Kämpfen um den Verbleib in der Bundesliga"

Linda Scheidbach kämpft mit ihren Kolleginnen um den Verbleib in der Bundesliga.
Linda Scheidbach kämpft mit ihren Kolleginnen um den Verbleib in der Bundesliga. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Die Frauenmannschaft von HC JCL BW Feldkirch will auch in der kommenden Saison trotz großen Problemen erstklassig spielen.

Die Ankündigung der Vereinsleitung des HC JCL BW Feldkirch traf die Damen der WHA-Mannschaft wie ein Keulenschlag. Dass vor allem durch den Wegfall von wichtigen Sponsoren nach 10 Jahren Erstligazugehörigkeit der bittere Abstieg in die Bundesliga oder in die HVW-Landesliga droht, schürt in der gesamten Damenmannschaft die Bereitschaft, für den Weiterverbleib in der österreichischen Eliteliga zu kämpfen.

„Wir sind eine tolle Gemeinschaft, wollen unbedingt als Mannschaft zusammenbleiben“ zeigen sich Jugendnationalspielerin Lilli Schneider und Kolleginnen kämpferisch.

So haben die Damen beschlossen, sich selbständig auf die Suche nach Sponsoren zu machen. Eine wohl einmalige Sache im Vorarlberger Spitzensport! „Wir sind regelrecht wachgerüttelt worden, haben alle gemerkt, dass wir auch aktiv etwas für die Kompensierung der finanziellen Ausfälle des Vereins beitragen müssen“ klärt Linda Scheidbach auf. Durch verstärkten Kontakt zu Sponsoren bei den Spielen wollen die BW-Damen noch das scheinbar Unmögliche schaffen und versuchen, den Budgetrahmen für die kommende Saison doch noch zu sichern. Viel Zeit bleibt nicht, denn es sind Meldefristen für die Teilnahme an den diversen in Betracht kommenden Ligen einzuhalten. Dennoch besteht ein Hoffnungsschimmer, sportlich steht die Kühr-Truppe ja vor einer kleinen Sensation: Im Falle eines Sieges im Heimspiel des Cup-Derbys gegen den SSV Dornbirn am 28. Februar winkt erstmals der Einzug in das ÖHB-Cupfinale, in welchem wohl der Rekordmeister Hypo Niederösterreich warten dürfte.

Dass dieses Ziel mit einem Sieg gegen den Ländle-Kontrahenten tatsächlich erreicht werden kann, dafür soll eine volle Halle sorgen. „Wir wollen uns als tolle Mannschaft präsentieren und so den einen oder anderen Sponsor überzeugen, dass es sich lohnt, uns zu unterstützen“ hofft Elisabeth Schneider also nicht nur auf diesen sportlichen Erfolg! „Die Zeit läuft, aufgeben werden wir aber nicht so schnell!“ gibt sich das Feldkircher Handballtalent kämpferisch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • "Kämpfen um den Verbleib in der Bundesliga"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen