Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

KAC II darf für die Wälder kein Stolperstein sein

©Stiplovsek
Das Tabellenschlusslicht der Alps Hockey League ist am Samstag im Dornbirner Messestadion zu Gast. Die Rotjacken sind immer noch ohne Sieg in dieser Saison und haben sich im Vorfeld zum Aufeinandertreffen mit dem EC Bregenzerwald, Verstärkung aus Amerika geholt.

Das Spiel beginnt um 19:30 Uhr und wird auf dem YouTube Kanal des Vereins live übertragen.

Ende September trafen das Farmteam des österreichischen Rekordmeisters und der ECB zum ersten Mal in dieser Saison aufeinander. Die Wälder setzten sich in Klagenfurt mit 3:0 durch, Misa Pietilä gelang sein zweites Shut Out im grün-weiß-schwarzen Dress. Das Spiel war allerdings bis zur 50. Minuten komplett offen, die Gäste führten knapp mit einem Tor. Daher will Trainer Jussi Tupamäki die bisher sieglosen Rotjacken auch diesmal auf keinen Fall unterschätzen: „Wir müssen auch nach dem Spiel gegen Zell am See auf dem Boden bleiben. Man redet beim Tabellenletzten gerne von einem Pflichtsieg. Das ist mental in einer jungen Mannschaft eine Herausforderung. Man darf nicht frustriert werden, wenn die Tore zu Beginn nicht fallen wollen. Daher müssen wir geduldig bleiben bis unsere Chancen kommen.“

Wie schon bei den Zeller Eisbären gab es auch bei den Kärntnern, vor dem Spiel mit den Vorarlbergern, Änderungen im Kader. Neu hinzugekommen ist U20 Nationalteamspieler Kele Steffler. Der Verteidiger wird bereits am Samstag zum Einsatz kommen. Zudem könnte es ein Wiedersehen mit Christoph Duller, Kevin Schettina, Philipp Kreuzer und Florian Kurath geben, die bereits in der vierten Runde ihren ehemaligen Teamkameraden gegenüberstanden.

Nach den zuletzt gezeigten Leistungen liegen die Wälder auf dem neunten Rang. Mit dem Achten zieht man in die Play Offs ein. Und dieser ist in greifbare Nähe. Denn sowohl die Nummer Sieben, Cortina, als auch die achtplatzierten Wölfe aus Pustertal halten derzeit bei 28 Punkten, ex aequo mit dem EC Bregenzerwald. Ein fünfter Heimsieg in Folge könnte die Platzierung deutlich verbessern, oder zumindest den Anschluss an die Topteams halten lassen. Denn nach dem KAC Spiel müssen sich die Fans bis in den Dezember gedulden, um wieder „Wäldar Hockey“ in der Dornbirner Heimauswärtshalle zu sehen.

 

Infobox:
Nächste Begegnung:
Mittwoch, den 22.11.2017 um 20:30 Uhr gegen Asiago Hockey in Asiago
Nächstes Heimspiel:
Freitag, den 01.12.2017 um 19:30 Uhr gegen den HK SZ Olimpija
ECB TV: Das Heimspiel gegen den EC KAC II live auf unserem YouTube Kanal: Klick!
Asiagospiel im Liss: Dank unserer Freunde von Asiago TV können wir am 22. November das Auswärtsspiel vom ECB live im Liss in Andelsbuch mitverfolgen. Um 20:30 Uhr beginnt die Übertragung.
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • KAC II darf für die Wälder kein Stolperstein sein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen