Juweliergeschäft im Allgäuer Oberstaufen überfallen

Juwelier in Oberstaufen bereits zum zweiten Mal überfallen.
Juwelier in Oberstaufen bereits zum zweiten Mal überfallen. ©Google
Oberstaufen. Ein Juweliergeschäft im Ortszentrum von Oberstaufen im Allgäu wurde am Montagvormittag von drei Tätern überfallen, das Trio flüchtete ohne Beute.

Laut “Allgäuer Zeitung” hatten die Täter beim Betreten des Juweliergeschäfts gegen 10 Uhr am Vormittag Schusswaffe, Axt und Pfefferspray dabei. Erbeuten konnten sie bei dem Raubzug allerdings nichts. Das Trio flüchtete anschließend über den Kirchplatz in Richtung Bahnhof, dort verlief sich ihre Spur. Auf dem Fluchtweg wurden mehrere Kleidungsstücke gefunden, die Täter dürften sich also umgezogen haben. Die Polizei leitete eine sofortige Fahndung ein und kontrollierte deshalb auch verstärkt die Züge. Das Trio wurde zuletzt beim Taxistand am Bahnhof gesehen, die Männer könnten mit dem Zug weiter Richtung Immenstadt oder Lindau gefahren sein.

Alle drei Täter sind zwischen 20 und 25 Jahre alt und etwa 170 bis 175 cm groß, sie sprachen im Geschäft englisch mit osteuropäischem Akzent. Die sofortige Großfahndung mit Einsatzkräften und Polizeihubschrauber führte noch nicht zum Erfolg. Hinweise sind unter der Telefonnummer 0049 831/99090 an die Polizei erbeten.

Schon der zweiten Überfall

Der Juwelier im Zentrum von Oberstaufen wurde nicht zum ersten Mal Ziel eines Raubüberfalls. Bereits im Jahr wurde das Geschäft überfallen, der Fall war damals im Fernsehen im Rahmen der Sendung “Aktenzeichen XY ungelöst” zu sehen.

Aktenzeichen XY vom 1.12.1995

(Oberstaufen ab Minute 2:42)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Juweliergeschäft im Allgäuer Oberstaufen überfallen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen