AA

Juventus Turin zieht ohne Probleme ins CL-Finale ein

Juve fixiert Finaleinzug
Juve fixiert Finaleinzug ©AP
Juventus Turin steht nach einem neuerlichen Sieg gegen Monaco als erster Finalist für das UEFA Champions League Endspiel in Cardiff fest.
CL Halbfinale

Juventus Turin konnte sich in der vergangenen Woche mit einem überzeugenden 2:0-Erfolg beim AS Monaco eine exzellente Ausgangsposition für das heutige Halbfinalrückspiel in der UEFA Champions League erarbeiten.

Die Monegassen begannen agressiv und nach nur fünf Minuten wurde es bereits das erste Mal vor Torhüter-Legende Buffon gefährlich. Jungstar Mbappe traf die Stange, das Schiedsrichterteam entschied allerdings zuvor richtigerweise auf Abseits. Mit weiterer Fortdauer übernahmen die Italiener aber das Kommando, Higuain (22.) und Mandzukic (25.) verpassten allerdings zunächst den Führungstreffer.

Subasic bester Monaco-Akteur

Etwas mehr als eine halbe Stunde war absolviert, da scheiterte Mandzukic im ersten Versuch erneut an Keeper Subasic, im Nachschuss bezwang der Kroate seinen Landsmann aber zum 1:0 für die “Alte Dame”. Monaco hatte es vor allem Subasic zu verdanken, dass der Rückstand nicht noch höher ausfiel, kurz vor der Pause war der kroatische Nationalkeeper dann aber zum zweiten Mal geschlagen. Nach einer Ecke klärte der Schlussmann mit einer Faustabwehr nur unzureichend, aus knapp 18 Metern kam das Leder zu Dani Alves, der Routinier nahm volles Risiko und traf per Direktschuss sehenswert zum 2:0 Halbzeitstand.

Mbappe kann verkürzen

Auch nach Wiederbeginn hatte der italienische Rekordmeister den Tabellenführer aus Frankreich über weite Strecken im Griff, nach 69 Minuten gelang Mbappe dann aber doch der Anschlusstreffer für sein Team. Es war nach beinahe 700 Minuten das erste Gegentor für die Elf von Trainer Allegri und erst das dritte im laufenden Wettbewerb. Nun wurde die Partie hitziger, Begleiterscheinung waren einige unschöne Szenen, bei einem Tritt von Glik gegen Higuain hatte der Pole im Monaco-Trikot Glück ungestraft davon zu kommen.

In den letzten Minuten beruhigte sich das Geschehen auf dem Rasen dann wieder etwas, Juventus spielte die Partie in souveräner Manier zu Ende, gewann schlussendlich mit 2:1 und steht mit einem Gesamtscore von 4:1 hochverdient im Finale der diesjährigen UEFA Champions League in Cardiff. Der Gegner wird morgen im madrilenischen Stadtderby ermittelt, Real hat dank des 3:0-Erfolges im Hinspiel gegen Atletico das Ticket für Cardiff ebenfalls quasi schon gebucht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Juventus Turin zieht ohne Probleme ins CL-Finale ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen