Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Juventus schlägt Dortmund verdient 2:1 - Barca siegt bei Man City ebenfalls mit 2:1

Suarez erzielte beide Treffer für den FC Barcelona.
Suarez erzielte beide Treffer für den FC Barcelona. ©AP
Juventus Turin setzte sich im Heimspiel gegen Borussia Dortmund am Ende verdient mit 2:1 durch. Im zweiten Spiel des Abends erspielte sich der FC Barcelona bei Manchester City mit einem 1:2-Sieg eine gute Ausgangslage für das Rückspiel.
Juventus - Dortmund 2:1 (2:1)
Manchester City - FC Barcelona 1:2 (0:2)

Am heutigen Champions League Abend kam es gleich zu zwei Schlagerspielen. In Turin empfing die “Alte Dame” Juventus den deutschen Vertreter Borussia Dortmund. In der zweiten Partie musste der FC Barcelona bei Manchester City bestehen.

 

Juve besiegt Dortmund verdient

Nach einer ersten Abtastphase, in der beide Teams nicht allzu viel riskierten, staubte Tevez in der 13. Minute zur frühen 1:0-Führung für Juventus Turin ab, nachdem Dortmund-Keeper Weidenfeller nicht glücklich aussah und den Ball in die Mitte abwehrte. Doch die Führung hielt nicht lange. Marco Reus nutzte in der 18. Minute einen Fehler in der Turiner Hintermannschaft und schloss allein vor Buffon eiskalt zum 1:1 ab. In weiterer Folge war Dortmund zwar die bessere Mannschaft, wirklich gefährlich wurde es jedoch nicht. Da auch Juventus nur wenig für die Offensive tun wollte, plätscherte die Partie lange Zeit vor sich hin. Erst in der 43. Minute hatte das Publikum in Turin wieder etwas zu jubeln, als Morata nach Pogba-Zuspiel völlig freistehen zum 2:1 abschloss.

 

Dortmund glanzlos

In der zweiten Halbzeit kontrollierte Juventus die Partie. Dortmund versuchte zwar, das Kommando zu übernehmen, kam jedoch praktisch nie gefährlich vor das Turiner Tor. Im Gegenteil: die Hausherren waren bei Chancen von Tevez (71.) und Pereyra (86.) dem dritten Tor deutlich näher als die Gäste aus Dortmund dem erneuten Ausgleich. Am Ende nimmt die “Alte Dame” ein, vor allem dank der souveränen zweiten Halbzeit, verdientes 2:1 mit ins Rückspiel. Die Deutschen haben durch den Auswärtstreffer jedoch weiterhin gute Chancen, zu Hause den Aufstieg ins Viertelfinale noch zu schaffen.

 

Barca erspielt sich gute Ausgangslage

In Manchester übernahm City von Beginn weg das Kommando und erspielte sich eine leichte Feldüberlegenheit, ohne jedoch Kapital daraus schlagen zu können. In der 16. Minute kam Barca dann durch Suarez praktisch aus dem Nichts zum 0:1. In weiterer Folge übernahmen die Katalanen, angeführt vom starken Lionel Messi, das Kommando und erspielten sich mehrere gute Möglichkeiten. Eine davon nutzte erneut Suarez in der 30. Minute nach Alba-Vorarbeit zum verdienten 0:2. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Halbzeitpause.

 

Messi verschießt Elfmeter

In der zweiten Halbzeit zeigte sich Manchester City deutlich verbessert und tat nun mehr für die Offensive – mit Erfolg. Nachdem einige Chancen ungenutzt blieben, ließ Kun Aguero Ter Stegen im Barca-Tor in der 69. Minute keine Chance und erzielte den mittlerweile nicht unverdienten Anschlusstreffer. Als Clichy in der 74. Minute die Gelb-Rote Karte sah, schien jedoch wieder alles für Barca zu laufen. Der dritte Treffer wollte dennoch nicht gelingen – auch weil Messi bei einem Tor im Abseits stand und in der Nachspielzeit mit einem Elfmeter (Foul von Zabaleta an Messi) an City-Schlussmann Hart scheiterte und auch den Nachschuss mit dem Kopf am Tor vorbei schoss.

Am Ende feierte Barcelona einen verdienten 1:2-Sieg und verschaffte sich eine gute Ausgangslage für das Rückspiel am 18. März. Durch den verschossenen Elfmeter am Ende bleibt das Duell aber weiterhin spannend.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Juventus schlägt Dortmund verdient 2:1 - Barca siegt bei Man City ebenfalls mit 2:1
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen