AA

Junikäfer Ende Juli: Das steckt hinter dem Phänomen

Zahlreiche Vorarlberger haben sich bereits bei der Inatura gemeldet und waren sichtlich irritiert. Junikäfer im Juli beziehungsweise fast schon im August? Klaus Zimmermann von der Inatura weiß, was es damit auf sich hat.

Dem ein oder anderen erging es in den vergangenen Tagen vielleicht auch so. Ab 20 Uhr tummelten sich zig Junikäfer im Garten. Doch sind es überhaupt Junikäfer? Schließlich haben wir bereits Juli beziehungsweise fast August.

Kälte und Nässe dafür verantwortlich

Die Erklärung ist so simpel wie einleuchtend. Im Frühling gab es nochmal einen starken Wintereinbruch, dieser ist laut Klaus Zimmermann vermutlich dafür verantwortlich, dass sich die Entwicklung der Engerlinge verzögert hat. Aus diesem Grund "schlüpfen" heuer erst Ende Juli die Junikäfer.

Das können Sie dagegen tun

Wichtig zu beachten ist, dass wenn sie fliegen, sie auch Eier ablegen. Hier kann jeder Hobbygärtner mit einfachen Mitteln eingreifen. Denn wer in dieser Zeit den Rasen etwas höher wachsen lässt und ihn gelegentlich mit dem Gartenschlauch wässert, der verhindert, dass die Junikäfer ihre Eier im Garten ablegen.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Junikäfer Ende Juli: Das steckt hinter dem Phänomen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.