AA

Jungmusikanten begeistern

Die Jungmusik Cilli war zu Besuch in der Volksschule Batschuns.
Die Jungmusik Cilli war zu Besuch in der Volksschule Batschuns. ©Regine Huber
Bilder vom VS-Besuch

Gestern Vormittag war die Batschunser Jungmusik Cilli in der Volksschule Batschuns zu Besuch. Jungmusikkapellmeisterin Patricia Rietzler leitet die Jungmusik seit Sommer 2009 und spielt selber seit zehn Jahren Saxophon. Begrüßt wurden die Schüler von der Jugendreferentin Bettina Sonderegger, welche diesen musikalischen Vormittag organisiert hatte. “Ziel ist es, die Kinder für Musik zu begeistern”, so Sonderegger.

Jungmusikanten und Nachwuchsmusikanten stellten drei Holzblasinstrumente und drei Blechblasinstrumente vor. Zusätzlich wurden das Horn von Kurt Summer und das Tenorhorn von Rene Mathis präsentiert.

Drei Musikantinnen erzählten von ihrer Motivation beim Musikverein mitzumachen: Melanie: “Es macht Spaß bei der Jungmusik dabei zu sein und es ist eine schöne Freitzeitbeschäftigung”. Anna-Lena findet: “Die Lieder, die wir spielen, sind cool!” Emilia berichtet: “Die Lager, Ausflüge und Musikfeste sind toll.”

Ganz besonderen Spaß hatten die Kinder, als sie alle Instrumente selbst ausprobieren konnten. Bei einer gemeinsamen Jause klang der Vormittag gemütlich aus.

Der Musikverein hofft, das Interesse der Schüler geweckt zu haben und somit auf viele neue Nachwuchsmusikanten. Ein weiteres großes Plus: Der Musikunterricht ist größtenteils vor Ort – im Batschunser Musikhaus – mit qualifizierten Lehrern möglich.

Der gestrige Vorspielabend war ebenfalls ein großer Erfolg: Vor einem großen Publikum konnten die Jungmusikanten ihre eingeübten Stücke spielen. Diese Möglichkeit, sein Können unter Beweis zu stellen, ist für die Musikanten eine große Motivation auch weiterhin so fleißig zu üben und beim Musikverein dabei zu sein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Zwischenwasser
  • Jungmusikanten begeistern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen