AA

Junger Obersteirer lag tot in Scheune

Im obersteirischen Knittelfeld ist Donnerstagabend die Leiche eines 18-jährigen Mannes in einer Scheune entdeckt worden. Der Bursche war laut Polizei unstet gewesen und hatte im Obergeschoß der Scheune des verfallenen Anwesens gehaust.

Ein Freund hatte den 18-Jährigen gesucht und dann leblos aufgefunden, wie die Sicherheitsdirektion Steiermark am Freitag mitteilte.

Gegen 18.30 Uhr erstattete ein 15-jähriger Obersteirer die Anzeige, dass er in einer Scheune seinen 18-jährigen Bekannten leblos vorgefunden habe. Der alarmierte Notarzt konnte jedoch nur mehr den Tod des Burschen feststellen. Die genaue Todesursache müsse erst durch eine Obduktion geklärt werden, so die Polizeiinspektion Knittelfeld. Wie ein Beamter mitteilte, könnte der junge Mann Butangas geschnüffelt haben. “Das ist eine traurige Geschichte”, so der Polizist, denn der Bursche habe von seinem Umfeld nicht viel Unterstützung erfahren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Junger Obersteirer lag tot in Scheune
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen