"Junge Kunst in den Mittelpunkt"

BP Fischer würdigte das erneuerte Festspielhaus als "das schönste Geschenk zum 60-Jahr-Jubiläum", das im Besonderen auch "ein Geschenk an die Künstlerinnen und Künstler, an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter" sei.

Die Anwesenheit seiner irischen Amtskollegin, Präsidentin Mary McAleese, sei Anlass, sich an die „vielfältigen Formen der kulturellen und wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Österreich und Irland“ zu erinnern.

Schließlich sei der Raum um den Bodensee seit mehr als tausend Jahren auch mit Irland verbunden, waren es doch irische Mönche, die ab dem 7. Jahrhundert diese Region christianisierten und Klöster errichteten. Heute gehe es „nicht darum, zu missionieren, sondern es geht darum, die Zusammenarbeit zwischen Irland und Österreich sowohl bilateral als auch im Rahmen der Europäischen Union zu stärken.“

Irland beeindrucke durch große künstlerische und schriftstellerische Traditionen, „an die man jedes Mal erinnert wird, wenn man eine irische Euromünze in der Hand hält“, so Fischer. „Dichter wie James Joyce oder Samuel Beckett sind Fixsterne am Himmel der modernen Literatur und schöpfen aus einem Kunstverständnis, das auch hier in Bregenz geschätzt und gepflegt wird.“ Fischer meine damit ein „modernes, ausdrucksstarkes und eigenwilliges Kunstverständnis, das zum Beispiel in der Musik mit Namen wie Leo Janacek, Kurt Weill, Bohuslav Martinu“ verbunden werde.

Claude Debussy, der heuer auf dem Programm steht, sei ein „moderner Klassiker, der sich nahtlos in die eben genannte Reihe fügt“. Die Mitwirkung des Erfolgsautors Arno Geiger an der Eröffnungsveranstaltung sieht Fischer „auch als Signal, dass wir verstärkt junge Kunst in den Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit rücken. Sie hat uns viel zu sagen und von ihren Sichtweisen ist viel zu lernen.“ In den nächsten Wochen würden die Bregenzer Festspiele auf ganz Österreich und darüber hinaus ihre Ausstrahlung haben.

Fischer schloss seine Eröffnungsrede mit einem chinesischen Sprichwort: „Die längste Reise beginnt mit einem ersten Schritt. Heute besteht der erste Schritt der langen Kultur- und Festspielreise in einem Satz, welcher lautet: Die Bregenzer Festspiele 2006 sind eröffnet!“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Festspiele
  • "Junge Kunst in den Mittelpunkt"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen