AA

Junge Frau sah nach Schlag zwei Wochen lang Doppelbilder

Der 25-Jährige erhält seine dritte Vorstrafe.
Der 25-Jährige erhält seine dritte Vorstrafe. ©VN/Eckert
Dritte Vorstrafe soll 25-Jährigen zur Vernunft bringen, er hat ein massives Gewaltproblem.

Die 22-Jährige liebt ihren Freund. „Ich habe sogar schon seine Geldstrafen bezahlt“, erinnert sie sich. Doch die Polizei muss offenbar ständig bei ihnen anrücken. Immer wieder lauter Streit, niemand weiß, was dabei rauskommt. Im Juni dieses Jahres waren die jungen Leute fünf Tage unterwegs und es floss reichlich Alkohol. Daheim am Balkon kam es wieder zum Streit, zu Beleidigungen und die junge Frau gab dem 25-Jährigen eine Watsche.

Heftiger Gegenschlag

Der Vorbestrafte schlug der Freundin daraufhin so heftig ins Gesicht, dass sie ein Veilchen und einen gebrochenen Gesichtsknochen hatte. Zwei Wochen sah sie Doppelbilder. Der junge Mann sieht ein, dass sich was ändern muss, sonst verliert er alles. Er wird wegen schwerer Körperverletzung zu vier Monaten bedingt und zu 3600 Euro unbedingter Geldstrafe verurteilt. Er bekommt einen Bewährungshelfer und muss ein Antiaggressionstraining machen. Mit Tränen in den Augen akzeptiert er die Entscheidung. Sie ist rechtskräftig.

(VN/Eckert)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Junge Frau sah nach Schlag zwei Wochen lang Doppelbilder
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.