Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jungbullen siegten gegen die Wälder

©Verein
Mit einem 3:1 Sieg gegen die Wälder machen die Mozartstädter einen Platz in der Tabelle gut und verdrängen die Vorarlberger auf den vierten Rang.

Kevin Reich ließ sich bis in die Schlussminute nicht bezwingen und wurde damit zum Stolperstein für die Gäste.

Die Jungbullen starteten stark in das erste Drittel und hielten die Wälder für einige Zeit in der eigenen Zone gefangen. Lucas Haberl musste bereits nach wenigen Minuten das Eis verlassen. Nach einem Kniecheck konnte der Stürmer das Spiel nicht mehr fortsetzen und musste behandelt werden. Kurzzeitig waren die Wälder mit einer doppelten Überzahl konfrontiert, das solide Boxplay ließ die Salzburger aber keinen Druck aufbauen. Als die Stein Schützlinge ihrerseits einen nummerischen Vorteil hatten, zeigte Kauppila mit der ersten großen Chance auf. (8.) Wenig später scheiterte Philipp Pöschmann bei einem Alleingang am Schlussmann der Mozartstädter. Daubner versucht es ebenfalls ohne Hilfe an Pietilä vorbei zu kommen, doch der Finne hielt seinen Kasten rein. Bezwungen wurde der Wälder Import erstmals von Kittinger in der 14. Minute. Die Jungbullen können zudem im selben Abschnitt durch Egger auf 2:0 erhöhen. (19.)

Nach der ersten Eisreinigung begann der ECB mit einem Mann mehr am Eis. Trotz guter Chancen wollte das Hartgummi vorerst nicht in die Maschen springen. Die Wälder kreierten Möglichkeiten wie am Fließband.  Haidinger scheiterte im Anschluss zweimal aus kurzer Distanz (25.) und Judex musste sich vom Torpfosten geschlagen geben. (26.) Auch Ban und Haberl Dominic gelang der Anschlusstreffer nicht. (28.) Die Jungbullen waren im Konter stets gefährlich und tauchten immer wieder vor Pietilä auf.

Im letzten Abschnitt ging es für die Wälder dort weiter wo man aufgehört hatte. An Möglichkeiten mangelte es sicher nicht. Waldhauser blieb erst in der gegnerischen Verteidigung hängen, Koczera musste sich dem stark spielenden Reich Kevin geschlagen geben. (45.) Die Bemühungen der kämpferisch spielenden Gäste wurde durch Strafen immer wieder unterbrochen. Salzburg hatte erneut über 60 Sekunden zwei Mann mehr am Eis zur Verfügung. Das nächste Tor für die Jungbullen fiel erst später, in der 56. Minute. Wappis erhöhte für die Heimmannschaft auf 3:0. Der EC Bregenzerwald wehrte sich gegen die drohende Niederlage, der Anschlusstreffer von Kapitän Christian Ban 37 Sekunden vor Ende war allerdings nur noch Ergebniskosmetik.

 

Infobox:
Red Bull Hockey Juniors vs. EC Bregenzerwald 3:1 (2:0, 0:0, 1:1)

 

Schiedsrichter: BULOVEC Miha, STERNAT Christoph, Bärnthaler Christoh, Pagon Natasa

Zuschauer: 110 Personen

 

Tore:
1:0
EQ 13:52 Kittinger P. (Daubner, Schwarz)

2:0 PP1 18:21 Winkler D. (Egger, Jörgensen)

3:0 EQ 55:38  Wappis C. (Jörgensen, Kainz)

3:1 EQ 59:23 Ban C. (Kauppila)

 

Strafen:

Strafminuten ECB:14
Strafminuten RBJ:4

 

Nächstes Heimspiel: Mittwoch, den 01.02.2017 um 19:30 Uhr gegen HC Gherdeina

 

Zeig Farbe: Hilf mit und gewinn: Besuch das Spiel des ECB am 18.02.2017 um 5€ und unterstütze damit gleichzeitig unseren Partnerverein „Fescht healfa“ mit 2€. Wähle und kaufe beliebig viele Karten der richtigen Farbe (grün, weiß, schwarz) und je nach Endergebnis erhältst du die Chance auf einen von 50 tollen Preisen. Für den ersten Platz winkt ein nagelneuer Seat Mii Reference! (2. 1000€ Gutschein für Sport Natter Mellau, 3. 500€ Gutschein bei Felder Reisen)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Jungbullen siegten gegen die Wälder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen