Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jungbauernschaft setzt Zeichen für die Alpen

Die Landjugend Jungbauernschaft setzt Zeichen für die Alpen.
Die Landjugend Jungbauernschaft setzt Zeichen für die Alpen. ©Landjugend Jungbauernschaft
Die Vorarlberger Alpen sind nicht nur ein Wirtschaftsfaktor für die heimische Landwirtschaft, sie sind auch ein bedeutendes Kulturgut für unser Land.

Sie prägen das Bild unserer Heimat, sind Lebensraum für eine großartige Pflanzenvielfalt, Quelle bäuerlicher Spezialitäten und bedeutender Raum für Erholung und Freizeit.

Das System „Alpe” funktioniert aber nicht, wenn es sich selbst überlassen wird. Die vielfältigen Funktionen der Alpregion können nur mit aktiver bäuerlicher Bewirtschaftung sichergestellt werden. Diese Zusammenhänge sind den Menschen viel zu wenig bekannt, bedauert die bäuerliche Jugendorganisation „Landjugend Jungbauernschaft” in Vorarlberg.

Lockpfosten


Daher setzt sie einen Akzent der besonderen Art. Sie will die zahlreichen Wanderer und Biker neugierig machen und dann einen Gedanken zum Nutzen der Alpbewirtschaftung mit auf den Heimweg geben. Die Mitglieder der Landjugend Jungbauernschaft stellen auf ausgewählten Alpen übers ganze Land verteilt sogenannte Lockpfosten auf. Da heißt es z. B. in großen Lettern: „Landschaft in Arbeit”. „Was heißt das?”, fragt sich der Vorbeikommende. Und dazu gibt es dann auf dem Pfosten eine kurze Erklärung.’

„Wir wollen zum Nachdenken anregen und den Wert der Alparbeit ins Bewusstsein rufen”, begründen die Chefs der Vorarlberger Landjugend Jungbauernschaft, Maria Gmeiner und KR Bernhard Schrottenbaum ihre Aktion. „Wir wollen damit einen konkreten Beitrag zum Erhalt der vielfältigen Funktionen der Alpen in unserem Ländle leisten.” Diese Aktion der Landjugend Jungbauernschaft wird von der Landwirtschaftskammer und vom Ökoland Vorarlberg unterstützt.

Alpwirtschaft in Vorarlberg
Die Hälfte der Vorarlberger Landwirtschaftsfläche ist Alpfläche.
526 Alpen, davon
• 136 Senn-Alpen
• 157 Melk-Alpen
• 40.000 Tiere werden auf Alpen gesömmert
• ca. 1.000 Arbeitsplätze

Weitere Infos unter Vorarlberger Landjugend: Landjugendreferat Frau Barbara Geißler, T 05574 400-130,  landjugend@lk-vbg.at

Ein Beitrag von Landjugend Jungbauernschaft und der Landwirtschaftskammer Vorarlberg.

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Braz
  • Jungbauernschaft setzt Zeichen für die Alpen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen