Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Julia Unterweger spielte starke Runden

Die Montafonerin Julia Unterweger spielte stark.
Die Montafonerin Julia Unterweger spielte stark. ©VOL.AT/Hofmeister
Beim GC Garlenda nähe Monte Carlo wurden die Internationalen italienischen Meisterschaften ausgetragen. Die Montafonerin Julia Unterweger spielte zwei starke Runden.

Das stark besetzte Turnier wurde mit einem Cut der besten 60 Spielerinnen nach zwei Tagen ausgetragen. Die Schrunserin Julia Unterweger spielte in den beiden ersten Runden im Spitzenfeld mit. Nach zwei Runden mit 74 Schläger (zwei über Par) lag die Spielerin des Golfclub Montafon auf Platz zwölf. In der dritten Runde am Samstag lief es nicht ganz nach Wunsch. Unterweger verlor mit einer 81 Runde 13 Plätze. Aufgrund des starken Regens konnte die vierte Runde am Sonntag nicht mehr gespielt werden. Damit blieb der 25. Platz auch im Endklassement bestehen.

In der Nationenwertung erreichte Julia Unterweger zusammen mit Emma Spitz (GC Schönborn) und Lea Zeitler (GC Mieming) den zweiten Platz hinter Frankreich. Spitz hat das Turnier mit 72,71 und 69 Schlägen gewonnen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Julia Unterweger spielte starke Runden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen