AA

Julia Unterweger beim Swiss Ladies Cup dabei

©Privat
Zum dritten Mal ist die erst 19-jährige Montafonerin Julia Unterweger beim Swiss Ladies Cup in Gams am Start und vertritt die Ländle-Farben.

Unter den 126 Spielerinnen, die vom 28. bis 30. April bei der 3. ASGI Swiss Ladies Open um 30’000 Euro Preisgeld kämpfen, finden sich 16 Schweizerinnen und sieben Österreicherinnen. Obwohl die aus der Region stammende Proette Melanie Mätzler (Bad Ragaz) sowie die Amateurinnen Chiara Tamburlini (St. Gallen), Vera Raguth (Lenzerheide) und Julia Unterweger (Montafon) Heimvorteil geniessen, gebührt die Favoritenrolle zwei ehemaligen Gams-Siegerinnen: Titelverteidigerin Olivia Cowan (Deutschland) und Premierensiegerin Amy Boulden (Wales).

Vom 28. bis 30. April findet auf dem Platz des Golfclub Gams-Werdenberg die 3. ASGI Swiss Ladies Open statt. Diese zählt zur LET Access Series (LETAS), der Second-Level-Tour im europäischen Damengolfsport. Gespielt wird erneut um ein Gesamtpreisgeld von 30’000 Euro. Wie schon in den vergangenen beiden Jahren sind die Startplätze bei diesem einzigen professionellen Damengolfturnier der Schweiz auch bei LET-Spielerinnen sehr begehrt. «Auf der Warteliste stehen 50 Namen und es sind zahlreiche Anfragen für Wild Cards von renommierten LET-Spielerinnen eingegangen», sagt Turnier-Initiant Guido Mätzler. Der grosse Andrang hat mehrere Gründe: Einerseits wird im April auf «grossen» Tour kein Turnier gespielt, andererseits geht es für viele Spielerinnen darum, wichtige Punkte fürs Olympia-Ranking zu sammeln.

Acht Startplätze für Schweizer, fünf österreichische Amateurinnen

Nicht um Preisgeld sondern «nur» um die Ehre – und die grosse Chance, Erfahrungen auf Profi-Ebene zu sammeln – geht es für neun Schweizer Amateurinnen, die eine Wild Card erhalten haben. 2014 waren mit dem Segen der ASG noch 16 Amateurinnen am Start gewesen, dieses Jahr schöpft der Verband sein Kontingent nicht aus. Mehrere der besten Schweizer Amateurinnen studieren in den USA und fehlen deshalb in Gams erneut. Dafür erhält mit der erst 17-jährigen St. Gallerin Chiara Tamburlini, ein grosses Nachwuchstalent aus dem gastgebenden Kanton eine Chance. Tamburlini ist amtierende Schweizermeisterin der Altersklassen U16 und U18; bei ihrem Titelgewinn im letzten Juli hatte sie auf ihrem Heimplatz in Niederbüren in Runde zwei  mit 67 Schlägen Platzrekord aufgestellt. Auch eine Bündner Amateurin, Vera Raguth, ist am Start. Sie bringt beste Platzkenntnisse mit, hatte sie sich im letzten September bei der Liechtenstein Open in Gams doch auf Platz 2 klassiert.

Der Österreichische Golfverband schickt dieses Jahr gleich vier Nationalspielerinnen ins Rennen: die drei im World-Ranking bestklassierten rot-weiss-roten Amateurinnen Emma Spitz, Ines Fendt und Lea Zeitler sowie die Vorarlbergerin Julia Unterweger. Die 19-Jährige Montafonerin ist bereits zum dritten Mal dabei.

Österreichische Amateurinnen bei der ASGI Swiss Ladies Open 2016: Julia Unterweger (GC Montafon), Emma Spitz (GC Schloss Schönborn), Ines Fendt (Diamond Country Club), Lea Zeitler (GC Mieminger Plateau), Ann-Kathrin Maier (GC Mittersill)

ASGI Swiss Ladies Open 2016, 28. bis 30. April 2016, GC Gams-Werdenberg, Eintritt frei.
www.spaf-golf.ch; @golf_spaf

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Julia Unterweger beim Swiss Ladies Cup dabei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen