Jugendschwärmerei und neue Generationen - "Puddle of Mudd" im Interview

Seit 1992 sind die Jungs von der amerikanischen Post-Grunge-Band aus Kansas City "Puddle of Mudd" unterwegs. Journalistin Sara traf den sympatischen Frontman Wes Scantlin zum Interview und gesteht ihm ihre Jugendschwärmerei und wohin die Zeit nur geflogen ist.
Die vierköpfige Band wurde durch Songs wie
Control
,
She hates me
und
Blurry
bekannt.

Am Donnerstag spielte “Puddle of Mudd” im Conrad Sohm in Dornbirn. Noch vor dem Konzert durfte VOL.AT hinter die Kulissen zum Interview mit Wes.

Neue Generationen und alte Erinnerungen

Viele kennen die Band noch aus ihren Jugendtagen. Denn schon seit 1992 macht zumindest Wes Musik bei “Puddle of Mudd”, alle anderen Mitglieder wurden in der längjährigen Geschichte der Band ersetzt. Er allerdings blieb stets am Ball und schaut gerne auf die alte Zeit zurück. Dennoch gilt es sich auch heute noch zu beweisen, denn im 21. Jahrhundert sind die Glanzzeiten des Rock’n’Roll vorbei. Wie das neue Album der Amerikaner wohl wird, darauf darf man gespannt sein.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Jugendschwärmerei und neue Generationen - "Puddle of Mudd" im Interview
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen