AA

Jugendlicher rast mit 160 km/h in Ampelanlage

Auto wickelte sich regelrecht um die Ampelsäule
Auto wickelte sich regelrecht um die Ampelsäule ©Katastrophenschutzamt Budapest
Das aus diesem Autowrack noch jemand lebend herausgekommen ist, ist wohl ein Wunder.

Ein 17-jähriger Jugendlicher ohne Führerschein hatte am Wochenende ein illegales Autorennen mitten durch Budapest gewinnen wollen. Mit 160 Stundenkilometern kam er jedoch von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen eine Ampel. Das Auto wickelte sich regelrecht um die Ampelsäule. Der Fahrer sowie sein Beifahrer konnten mit schweren Verletzungen aus dem Wrack befreit werden. Die Polizei ermittelt nun wegen mehrerer Straftaten gegen den jugendlichen Fahrer.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Jugendlicher rast mit 160 km/h in Ampelanlage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen