Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jugendliche Vandalen wüteten aus Rache

Sachbeschädigung in 13 Fällen aufgeklärt.
Sachbeschädigung in 13 Fällen aufgeklärt. ©Polizei
Verunstaltete Wände, Fahrzeuge, Zäune: So lautet nur ein Teil der Bilanz von Vandalen, die Ende März in Schruns tobten. Nun konnten die Täter ausgeforscht werden: Es handelt sich um zwei 15-jährige Schüler. Mit der Tat wollten sie einen ehemaligen Freund zum Verdächtigen machen.
Schmierereien in Schruns
Vandalenakt in Schruns

Der Schaden geht in die Tausende: Zwei Burschen haben mehrere Sachbeschädigungen begangen. Mit roter Sprühfarbe wurden insgesamt drei Hauswände, ein Verkehrszeichen, eine mobile Toilettenanlage, eine Reklametafel, eine Autofelge und ein Pkw-Kennzeichen verunstaltet.

Laut Angaben der beiden Beschuldigten wollten sie mit den Taten einen ehemaligen Freund zum Verdächtigen machen, als Rache. Durch Besprühen der eigenen Hausfassade eines der Beteiligten versuchten sie von sich selbst abzulenken. Die umfangreichen Ermittlungen führten die Beamten aber schlussendlich zu den Tätern, die etwa Spraydose und Deckel in ihren eigenen Gärten versteckt hatten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schruns
  • Jugendliche Vandalen wüteten aus Rache
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen