AA

Jugendliche Vandalen ausgeforscht

Gaißau/Höchst - Die Polizei in Höchst hat drei Jugendliche ausgeforscht, die im März in einer einzigen Nacht in vier Gemeinden insgesamt 61 Strafdelikte begangen haben sollen.

Größtenteils handelte es sich dabei um Sachbeschädigungen, teilte die Sicherheitsdirektion mit. Der Gesamtschaden belief sich auf 8.000 Euro, die drei Burschen aus Höchst und dem Nachbarort Gaißau werden auf freiem Fuß angezeigt.

Die drei Jugendlichen – ein 16-Jähriger und zwei 14-Jährige – zogen in der Nacht von 18. auf 19. März durch die Rheindeltagemeinden Gaißau, Höchst und Fußach sowie durch Lustenau, wo sie bei Autos Embleme heraus- bzw. abbrachen, Außenlampen von Häusern und Schaukästen einschlugen oder auch Wartehäuschen an Bushaltestellen beschädigten. Nach Angaben der Polizei waren die Burschen dabei nicht alkoholisiert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Jugendliche Vandalen ausgeforscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen