AA

Jugendliche arbeiten für einen guten Zweck

Full House Organisation
Full House Organisation ©Janet Diem
Full House

Lustenau. Gemeinsam etwas Sinnvolles auf die Beine zu stellen, wichtige Erfahrungen zu sammeln und sich dabei selbst oder anderen zu helfen, ist die Idee von „New Generation“, einem offenen Kurs für Jugendliche zum Thema Sozialkompetenz.
So können die Teenager beispielsweise ein Musical aufführen, eine Benefizveranstaltung abhalten, sich für den Umweltschutz einsetzen oder eine Jugendzeitung herausgeben. „Alles ist möglich, es muss nur für euch oder andere einen Nutzen haben“, stellte Organisator Michael Hollenstein bei der Kick- off- Veranstaltung vergangenen Donnerstag im Full House den Grundgedanken des Projekts nochmals klar. Weitere Leitziele von „New Generation“ sind, das Interesse an Eigeninitiativen zu wecken, Teamfähigkeit zu trainieren, das Vertrauen in sich selbst zu stärken sowie wirkungsvoll zu kommunizieren. Mitbestimmung und Selbstbestimmung stehen dabei immer im Vordergrund.
„New Generation“ läuft bis zu den Sommerferien, wobei die Jugendlichen während dieser Zeit durch Arbeit an dem Projekt und aktive Teilnahme an den wöchentlichen Besprechungen Kursstunden sammeln können. Wichtig ist für die Organisatoren nämlich auch eine gewisse Verbindlichkeit und dass Jugendliche lernen, sich an Abmachungen zu halten. Aus diesem Grund wird von allen Teilnehmer eine Karteikarte angelegt und eine geringe Kursgebühr eingehoben. „Bei einer offiziellen Abschlussveranstaltung erhält dann jeder, der mindestens 40 Stunden absolviert hat, ein von der Gemeinde Lustenau unterzeichnetes Abschlussdiplom, welches als Zusatzzertifikat im Lebenslauf der Jugendlichen von Vorteil sein könnte“, weist Doris Bösch vom Full House noch auf einen weiteren Pluspunkt der Aktion hin. Das Interesse der Teenager war bei der Einführungsveranstaltung am vergangenen Donnerstag groß. Bleibt abzuwarten, welche Aktionen sich die Kids bis zum Sommer einfallen lassen.
Umfrage zum Thema: Warum machst du bei „New Generation“ mit?
Ich werde mit meinen Freundinnen vielleicht eine Benefizband gründen. Ich selbst spiele Gitarre. Das Geld, welches wir bei einem Konzert einnehmen, möchten wir dann armen Kindern in Afrika spenden.´
Nadine Hagen
Ich finde die Idee von New Generation toll und möchte auf jeden Fall mit machen. Welches Thema ich wähle, weiß ich noch nicht. Ich glaube aber, dass der Kurs Spaß machen wird und das Diplom einen Nutzen für mich hat.
Angelika Kneissl
Ich möchte vor allem anderen Menschen helfen. Da ich gerne singe, tanze und Klavier spiele, könnte ich mir vorstellen, mit meinen Freundinnen ein Musical aufzuführen. Das dabei eingenommene Geld würden wir dann spenden.
Livia Hagen
Für mich wäre es toll, wenn ich armen Kindern helfen könnte. Deshalb mache ich bei dem Projekt mit. Wahrscheinlich werde ich mit meinen Freundinnen zusammen eine Benefizparty veranstalten und den Gewinn anschließend spenden.
Vanessa Vogel
Ich habe in der Schule von dem Projekt erfahren und fand die Idee cool. Ich könnte mir vorstellen, einen Play- Station3 Abend zu veranstalten. Das Geld, das wir dabei einnehmen, möchte ich armen Menschen spenden.
Volkan Delibas
Ich möchte vielleicht einen Flohmarkt abhalten und das Geld für wohltätige Zwecke einsetzen. Gut finde ich auch, dass man nach dem Kurs ein Diplom bekommt. Dadurch könnte ich bessere Chancen bei der Aufnahme in eine weiterführende Schule haben.
Lukas Knoll

Bericht: Janet Diem

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Jugendliche arbeiten für einen guten Zweck
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen