AA

Jugendfeuerwehren verteilen Friedenslicht

Schruns - In Schruns übernehmen am 22. Dez. 2007 rund 200 VertreterInnen der Jugendfeuerwehren das Friedenslicht aus Bethlehem, um es in die Vorarlberger Gemeinden zu bringen.

Auf Einladung des Verkehrsverbundes sind die Jugendlichen mit Bus und Bahn unterwegs. “Eine ganz besondere Stimmung in unseren Fahrzeugen”, freut sich Verkehrsverbund-Geschäftsführer Christian Österle sehr auf die Fahrt.

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehren fahren mit dem Regionalzug um 15.13 von Bregenz nach Schruns. Die Rückfahrt beginnt um 20.03, sie steigen in Bludenz um 20.28 in den EC 566 oder um 20.37 in den Regionalzug. Das Friedenslicht kommt so in das ganze Land. Es leuchtet in den Kirchen, zusätzlich ist es am 24. Dezember in allen Bahnhöfen, im ORF- Landesstudio, in den Bahnhöfen und in vielen Rotkreuz-Dienststellen und Bundesheer-Kasernen verfügbar.

Friedenslicht aus Bethlehem in 25 europäischen Ländern Das Friedenslicht aus Bethlehem, eine Idee des ORF, ist seit mehr als 20 Jahren für viele Menschen ein ganz besonderes Symbol zur Weihnachtszeit. Vor gut drei Wochen von einer 10jährigen Oberösterreicherin in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündet, hat es inzwischen schon seinen Weg in mittlerweile 25 Länder Europas gefunden. Vertreter der Jugendfeuerwehren, des Roten Kreuzes, der Pfadfinder, des Samariterbundes, der ÖBB, des Bundesheeres und viele andere Freunde des Friedenslichtes sorgen für die Verteilung.

Quelle: Verkehrsverbund Vorarlberg GmbH

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schruns
  • Jugendfeuerwehren verteilen Friedenslicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen