Jugendfeuerwehr Hörbranz gibt ein leuchtendes Zeichen weiter

Lukas Winkler (li) und Leon Cristelotti (re) von der Jugendfeuerwehr Hörbranz bei der Übergabe
Lukas Winkler (li) und Leon Cristelotti (re) von der Jugendfeuerwehr Hörbranz bei der Übergabe ©FC
Friedensaktion auch in schwierigen Zeiten
Friedensaktion der Jugendfeuerwehr Hörbranz

Mit Einhaltung der aktuellen Einschränkungen und Vorgaben konnte am 24.12.2020 bei der Feuerwehr Hörbranz das leuchtende Kerzenlicht als Zeichen des Friedens abgeholt werden. Wie jedes Jahr setzten sich die jungen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner der Jugendfeuerwehr Hörbranz mit ihren Ausbildnern in den Dienst der guten Sache.

Die Weihnachtsaktion 2020 musste dieses Jahr allerdings anders organisiert werden, waren doch aktuelle Abstände und Hygieneregeln einzuhalten. So waren am 24.12.2020 auch nur zwei Jugendfeuerwehrler und Kommandant Hubert Schreilechner im Hörbranzer Feuerwehrhaus bei der Weitergabe des weitgereisten Lichtes vor Ort. Mehr als 80-mal wurde der wärmende Lichtschein dort übergeben. Auch in der Pfarrkirche war das Licht der Hoffnung aufgestellt und konnte mitgenommen werden. So leuchtete ab dem Weihnachtstag der warme Kerzenschein als Zeichen für Liebe, Toleranz, Hoffnung, Versöhnung und Frieden für alle Menschen in vielen Haushalten.

Zahlreiche Hörbranzerinnen und Hörbranzer nutzten auch in den schwierigen Zeiten die Möglichkeit zu Spenden und Solidarität zu zeigen. Der gesammelte ansehnliche Betrag wurde am 24.12.2020 von der Jugendfeuerwehr Hörbranz an Pfarrer Roland Trentinaglia übergeben.

Die Jugendfeuerwehr Hörbranz bedankt sich für die tolle Unterstützung und die vorbildliche Einhaltung der Covid-Maßnahmen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • Jugendfeuerwehr Hörbranz gibt ein leuchtendes Zeichen weiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen