Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jugend engagiert sich für „ihr“ Egg

Mit verschiedenen Formaten werden Jugendliche in die Gemeindeentwicklung miteingebunden.
Mit verschiedenen Formaten werden Jugendliche in die Gemeindeentwicklung miteingebunden. ©Gemeinde
Auch am Planungsprozess zur Außenraumgestaltung sind Jugendliche aktiv beteiligt.
Jugendbeteiligung

Egg. Mit der Realisierung der neuen Mittelschule wird nicht nur ein innovatives Schulgebäude gebaut, sondern auch der Außenbereich soll als Campus neu gestaltet werden. Dazu wurde im Herbst ein Beteiligungsprozess mit allen Betroffenen gestartet. Schüler, Lehrpersonen, Eltern, Nachbarn, Bücherei, Sportvereine, Kindergarten und Sozialzentrum werden bis Ende des Jahres ihre Ideen einbringen. Bis Frühjahr 2019 soll anhand der Ergebnisse ein fertiger Plan präsentiert werden.

Engagierte Gruppe

Von Anfang an in den Planungsprozess involviert ist eine Gruppe besonders engagierter Jugendlicher. Sophia, Anna-Sophia, Lukas, Laurin, Jana und Johanna waren bereits beim Jugendbeteiligungsprojekt unter dem Motto „D’Eggar Jugend redat mit“ im Jänner 2017 aktiv dabei. Seither bringen sie sich in verschiedenen Formaten und Funktionen für die Gemeinde und andere Jugendliche ein. So waren sie federführend daran beteiligt, dass der Jugendraum in Egg wieder eröffnet wurde. Seither managen sie dessen Programm und die Öffnungszeiten.

Im März dieses Jahres wurden alle Jugendlichen, die 2017 dabei waren, wieder eingeladen. Mit dabei auch wieder das engagierte Jugendraumteam. Besprochen wurde, was inzwischen umgesetzt werden konnte und welche Wünsche noch offen sind. Die Ideen der Jugendlichen reichen von einer Eisdiele im Zentrum bis zu besseren Busverbindungen und überdachten Moped-Abstellplätzen. Auch mit dem Thema „offene Turnhalle“ beschäftigen sich die Jugendlichen. Die neue Turnhalle im Neubau der Mittelschule könnte einen Abend am Wochenende Sportmöglichkeiten für junge Egger bieten.

Konferenz in Chambéry

Zurzeit sind Sophia, Anna-Sophia, Lukas, Laurin, Jana und Johanna unterwegs Richtung Chambéry, wo sie im Rahmen der GaYA-Konferenz auf junge Menschen aus anderen Ländern im Alpenraum treffen. Auf dem Programm stehen interaktive Sessions zu Jugendbeteiligung und Governance, Musik, alpine Kulinarik sowie Filme von Jugendlichen. Das Projekt GaYA (Governance and Youth in the Alps) zielt darauf ab, junge Menschen stärker in das politische Leben zu integrieren. Mit dem Projekt werden neue demokratische Methoden gesammelt und bereitgestellt, um die Herausforderungen des gesellschaftlichen Zusammenhalts zu bewältigen. Mit dabei ist auch die Egger Gemeinderätin Carmen Willi, Leiterin des Ausschusses für Bildung, Jugend und Familie.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Jugend engagiert sich für „ihr“ Egg
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen