AA

Jugend an die Macht

Spektakuläres blieb in Lustenau bislang aus, die beiden Erstligaklubs folgen dem Motto: Jugend an die Macht.

Noch auf der Autobahn, von Wien kommend, führte Austria-Trainer Andreas Heraf am Sonntag Transfergespräche. Viel Neues wird er am Montag zum Trainingsstart nicht sehen, allein ein abgespeckter Kader. Im “Gepäck” des Wieners Rapids BNZ-U-19-Spieler Bahadir. Der Österreich-Türke ist mit einem Gardemaß von 1,90 m ausgestattet und laut Heraf “ein Riesentalent”. Das gilt auch für seine bisherigen Neuzugänge, Özcan, Bozkurt und Lepir (allesamt vom BNZ Vorarlberg). Die Routiniers lassen hingegen auf sich warten. Die Verhandlungen mit Stary und Bradaric (auch Angebote vom LASK und Ried) ziehen sich, dafür wird am Montag Paschings Sascha Laschet (25) zu Verhandlungen erwartet.

Der SV Ried spielt auch bei Austrias Ortsrivale FC Lustenau eine Rolle. So wird Wolfgang Hartter zu Bundesliga-Absteiger Ried wechseln, Alexander Jank ist bei Untersiebenbrunn sowie den Linzer Klubs LASK und BW im Gespräch und Christian Schrammel hat sich zum Angebot von St. Andrä noch nicht geäußert. Größe Sprünge will der FCL keine machen, vier Spieler “im Rahmen der Möglichkeiten” sollen aber noch kommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Jugend an die Macht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.