AA

Judoka Kronberger verpasste EM-Medaille knapp

Der Oberösterreicher war zufrieden mit sich
Der Oberösterreicher war zufrieden mit sich
Judoka Christoph Kronberger hat am Samstag bei der EM in Kasan in der Klasse bis 100 kg den fünften Platz erreicht. Der Athlet der JU Flachgau musste sich im Halbfinale dem Niederländer Henk Grol, zweifacher Olympia-Dritter, und im Kampf um Rang drei dessen Landsmann Michael Korrel jeweils nach voller Kampfzeit mit 1:3-Bestrafungen geschlagen geben.


Der 27-jährige Oberösterreicher hatte sich zunächst gegen Karim Gharbi (San Marino) und anschließend gegen den Deutschen Dimitri Peters, den Olympia-Dritten von 2012, durchgesetzt. Nach einem Erfolg über den Letten Jevgenijs Borodavko war Kronberger als Pool-Sieger in der Runde der letzten vier gestanden. Danach folgten aber zwei Niederlagen.

“Das war ein Wahnsinns-Tag. Ich bin glücklich über die gezeigte Leistung”, war Kronberger nicht unzufrieden. Am Sonntag kämpft Österreich mit einer Männer-Mannschaft im Teambewerb, zum Auftakt geht es gegen Tschechien.

Der Oberösterreicher Daniel Allerstorfer (+100 kg) schied in der zweiten Runde nach einer Niederlage gegen den 160 kg schweren Rumänen Daniel Natea aus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Magazin Sport Meldungen
  • Judoka Kronberger verpasste EM-Medaille knapp
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen