AA

Judo-Erfolge in St. Gallen

Beim 17. internationale Gallusturnier waren sowohl die Elite der Vorarlberger Judokas als auch der Nachwuchs erfolgreich. Ausgesprochen spannend verläuft heuer die Judo-Schülerliga.

Das Gallusturnier hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der größten wie auch bestbesetzten Internationalen Judoturniere der nationalen Judoszene etabliert. Es zählte heuer über 500 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer aus über zehn Nationen. Bei den Damen U23 belegte Carla Hämmerle (-48 kg) den 3. Rang, bei den Herren U15 gewann Johannes Schmid aus Feldkirch seine Gewichtsklasse (+ 60 kg), Thomas Madlener aus Dornbirn (- 40 kg) wurde Zweiter, der Hohenemser Tobias Fischer (- 36 kg) Dritter. Die Kämpfer des Leistungszentrums Vorarlberg erreichten bei den Herren U20 mit dem Sieg von Mario Reichart (- 81 kg) und dem dritten Rang von Pascal Gr0ßkopf (-66 kg) weitere Topplätze, bei der Elite der Männer gewann Michael Sohm (- 66 kg), Manuel Lutz holte Silber (-73 kg).

Spannende Schüler-Landesliga
Noch nie war die Judo-Schülerliga so spannend wie im heurigen Jahr. Keinem Verein gelang es, sich an der Spitze abzusetzen. Mit Dornbirn, Feldkirch, Schwarzach, Bregenz und Hohenems liegen fünf Mannschaften in der Tabelle ganz eng beieinander, jeder dieser Vereine kann noch Landesmeister werden.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Judo-Erfolge in St. Gallen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.