Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jovic-Doppelpack beim 2:0-Heimsieg

Dornbirn. Nach dem wichtigen "Dreier" von Hella Dornbirner SV gegen Meister Kaufmann Bausysteme FC Bizau fand die Elf von Trainer Bata Jovic Anschluss ans Mittelfeld der VL-Tabelle.

Mit dem zweiten Heimsieg in dieser Saison fand Hella Dornbirner SV in der Vorarlbergliga den Anschluss an dichtgedrängte Mittelfeld der Tabelle. Nach zwei Nullnummern sind die Schützlinge von Trainer Bata Jovic auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Meister Bizau erlitt die zweite zu Null-Pleite auswärts und verpasste den Sprung zu Tabellenführer Austria Lustenau Amateure aufzuschließen. Mann des Freitag-Spieles war Marko Jovic. Der Sohn des Trainers wechselte im Sommer zu den Haselstaudern und konnte mit einem wunderschönen Doppelpack nach Seitenwechsel für die Entscheidung sorgen. Zweimal ließ der DSV-Mittelfeldspieler dem „Ersatz-Torhüter“ Karlheinz Metzler keine Abwehrmöglichkeit (52./88.). Die Bregenzerwälder leisteten sich den Luxus durch Torjäger Murat Bekar (29.) und Einwechselspieler  Stefan Knünz (75./76./Kopfball) drei gute Torchancen zu vergeben.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Jovic-Doppelpack beim 2:0-Heimsieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen