AA

Jolly-Joker Yabantas lässt Bizau jubeln

FC Bizau gewinnt das Wälder-Nachbarschaftsduell in Egg vor 1500 Fans mit 2:1 und bleibt Erster.
FC Bizau gewinnt das Wälder-Nachbarschaftsduell in Egg vor 1500 Fans mit 2:1 und bleibt Erster. ©VOL.AT/Oliver Lerch
Egg. Das ersatzgeschwächte FC Bizau gewinnt das VL-Wälder-Nachbarschaftsduell beim FC Egg vor 1500 begeisterten Fans mit 2:1-Toren und bleibt Tabellenführer.
Best of FC Egg und FC Bizau

Vor knapp zwei Jahren hat der FC Bizau bei seinem ersten historischen Meistertitel in der V-Liga noch auf einen Aufstieg in die Westliga verzichtet. Spätestens jetzt nach dem 2:1-Auswärtssieg im Wälder-Nachbarschaftsduell in Egg vor 1500 begeisterten Fans müssen sich die Verantwortlichen rund um Langzeitobmann Josef „Mofa“ Greber wieder ernsthaft Gedanken machen in die Drittklassigkeit aufzusteigen. Diesmal aber unter anderen Voraussetzungen, denn ein Nichtaufstieg hätte für Bizau laut den VFV-Bestimmungen gravierende Folgen. Trotz des Fehlens von sechs Stammspielern gewann Bizau endlich wieder ein Prestigeduell im B-Wald gegen den FC Egg.

Nach mehr als vierjähriger Pause gab es im emotionsgeladenen Wälderderby Egg und Bizau wieder einen Sieger. Ausgerechnet Einwechselspieler Erdal Yabantas schoss mit einer schönen Direktabnahme zehn Minuten vor dem Schlusspfiff das Goldtor. Allerdings muss sich Egg mit dem alten Sprichwort herumschlagen: Wenn man die Tore nicht schießt, bekommt man diese eben postwendend. Den die Hausherren vergaben nach dem 1:1-Ausgleich durch Philipp Hagspiel per verwandelten Handelfmeter eine Reihe von Hochkarätern. Das ehemalige Egg-Urgestein Klemens Metzler sorgte mit einem „Knaller“ für die Bizauer Führung (26.). Zwei Runden lang führt Bizau nun die V-Tabelle an, ist die Torfabrik dieser Spielklasse und stellt die stabilste Abwehr. Sechzehn Punkte aus den letzten acht Partien holte das Team um Spielertrainer Dominik Helbock mit Cotrainer Alex Schwärzler. Doch das erste gesteckte Ziel der Herbstmeistertitel wird für Bizau noch ein hartes Stück Arbeit: Viktoria, Höchst, Bludenz und Alberschwende warten noch auf die Wälder.  

FUSSBALL, Vorarlberger Ligen 2012/2013

Liga-Liveticker     VOL.AT

Vorarlbergliga, 10. Spieltag

FC Brauerei Egg – Kaufmann Bausysteme FC Bizau 1:2 (0:1)

Junkerau, 1500 Zuschauer, SR Halder

Torfolge: 26. 0:1 Klemens Metzler, 47. 1:1 Hagspiel (Handelfmeter), 81. 1:2 Yabantas

Gelbe Karten: 45. Wastl (Bizau), 59. Patrick Meusburger, 79. Hammerer, 90. Hagspiel (alle Egg/alle Foulspiel)

FC Brauerei Egg: Fetz; Hammerer (84. Lang), Daniel Schneider, Elias Meusburger, Greber; Patrick Meusburger, Hagspiel; Markus Meusburger (70. Büchele), Marcel Meusburger, Hehle; Mathias Mayer

Kaufmann Bausysteme FC Bizau: Gasser; Krämer, Helbock, Muxel, Marcel Moosbrugger; Schedler, Palkovich, Klemens Metzler (69. Yabantas), Fertschnig; Wastl (90./+1 Dietrich); Umjenovic (90/+4 Bilgeri)

SPIELFILM VOM WÄLDERDERBY EGG UND BIZAU

3. Minute: Tormannfehler von Egg-Goalie Fabian Fetz, aber ein Umjenovic-Kopfball ist zu schwach.

19. Minute: Ein Schuss von Egg-Stürmer Mathias Mayer hält Bizau-Goalie Marc Gasser.

26. Minute: 0:1! Tor für Bizau: Aleksandar Umjenovic tankt sich links durch, umspielt Hammerer und sein idealer Stangerlpass verwertet Klemens Metzler, knallt das Leder aus kurzer Distanz unter die Latte.

36. Minute: Ein Schuss von Raimond Hehle von der Strafraumgrenze bringt nichts ein.

45. Minute: Egg-Stürmer Mathias Mayer vergibt eine gute Chance.

47. Minute: 1:1! Tor für Egg: Ein Bizau-Spieler nimmt im eigenen Strafraum die Hand Gottes zur Hilfe, der SRAssistent hebt die Fahne und Referee Sigi Halder zeigt sofort auf den Elferpunkt. Philipp Hagspiel lässt sich die Chance nicht entgehen und trifft genau in die linke Kreuzecke.

66. Minute: Bizau-Torschütze Klemens Metzler vergibt freistehend aus kurzer Distanz.

69. Minute: Gleich zwei gute Egg-Möglichkeiten: Marcel Meusburger und Patrick Meusburger lassen „Sitzer“ ungenützt bzw. Goalie Marc Gasser hält in Extremis.

81. Minute: 1:2! Tor für Bizau: Einwechselspieler Erdal Yabantas trifft volley ins leere Tor. Ein Pressball mit Egg-Goalie Fetz und einem Bizau-Kicker geht voraus.

84. Minute: Bizau-Spieler Martin Fertschnig hat den Matchball vor sich, aber er kann die Chance nicht nützen – ein schwerer Fehler von Egg-Kicker Elias Meusburger geht voraus.

88. Minute: Bizau erhöht fast auf 3:1. Der etwa 50 Meter Weitschuss von Umjenovic kann Egg-Keeper Fetz nicht stoppen, aber der Schuss geht am Tor vorbei.  

Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Jolly-Joker Yabantas lässt Bizau jubeln
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen